Anita Namer

Gisela

Gisela
ist zur Pflege hier…
Urlaubs-Vertretung sozusagen.

Ich glaube, es geht ihr soweit ganz gut bei mir.
Wenn ich nach Hause komme,
erzähle ich ihr von meiner Arbeit,
von dem, was mich bewegt.

Gisela ist ziemlich genügsam.
Sie braucht nicht viel
Und wenn sie was braucht,
sieht man`s ihr meistens gleich an.

Gisela ist ziemlich schweigsam,
doch sie kann unendlich gut zuhören.
Ich weiß, dass sie spürt,
wie`s mir geht.

Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl,
wenn`s mir gut geht, geht`s auch ihr gut –
und wenn`s mir schlecht geht,
fühlt sie mit mir.

Gisela macht mir ziemlich viel Freude…
Mit ihr – bin ich nicht alleine zuhause
und habe jemanden,
der mir zuhört.

Gisela…
Nun – ihre Verwandten hier bei mir
haben keine Namen…
Ich stelle aber fest,
mit dem Einzug von Gisela
überlege ich mir durchaus,
auch ihnen einen Namen zu geben.

Ich merke nämlich,
dass ich mit ihnen bisher nicht wirklich geredet habe.
Es macht also durchaus etwas aus,
wenn man einen Namen hat
.
Gleichzeitig stelle ich fest,
dass man sich um einen Gast
anders kümmert,
als um die „normalen“ Hausbewohner.
Man will ja,
dass der Gast gut gepflegt aussieht,
wenn er wieder abgeholt wird.

Hmmm…
Eigentlich,
sollte es allen anderen
auch so richtig gut gehen bei mir, oder?

Danke, Gisela.
Wieder was gelernt.

© A. Namer


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anita Namer).
Der Beitrag wurde von Anita Namer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.03.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Anita Namer:

cover

Perlen der Seele von Anita Namer



Alles was uns ausmacht ist das, was wir in unser Leben mitgebracht haben und was wir in ihm erleben. Die Autorin schreibt über Gefühle, die uns im Leben so begegnen: Liebe, Freude, Trauer, Leid, lachen, weinen, hüpfen, springen, fühlen und lebendig sein. Sie möchte Impulse setzen, die die Seele berühren und zum Nachdenken anregen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anita Namer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wer weiß denn schon.... von Anita Namer (Freundschaft)
Das politische Duell von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Vorfreude auf den Frühling von Adalbert Nagele (Phantasie)