Brigitte Waldner

Zur Wüste werden


Es wird einmal die ganze Welt
zu einer Wüste werden,
wenn sie kein Wasser mehr enthält,
drum leb ich jetzt auf Erden.

Erst schmilzt zu Wasser alles Eis,
es überschwemmt die Küsten,
dann brennt die Sonne darauf heiß,
daraus entstehen Wüsten.

Das Wasser fliegt ins All hinaus,
auf irgendwelche Sterne,
dort friert es, das löscht alles aus,
das Schicksal liegt noch ferne.

Von der Sahara hab ich Sand
nach Hause mitgenommen,
den ich auf einer Insel fand,
vom Wind geschenkt bekommen.

„Seid furchtbar und vermehret euch“,
zitiert die Bibelstelle,
Oase ist die Welt sogleich,
mit jeder Wasserquelle.

Der Mensch kommt nicht dagegen an,
das ist Evolution,
dem Leben droht ein Ende dann,
sowie dem Gottessohn,

der fast die ganze Welt regiert,
unsterblich und im Glauben,
sobald das Wasser sich verliert,
wird es das Leben rauben.

Das Land wird ausgetrocknet sein,
in Beige und rau erscheinen,
kein Regen fällt herab auf Stein,
kein Grün wird mehr designen.

Wie unten wird es oben licht,
kein Blau und auch kein Schatten,
die Auferstehung gibt es nicht,
fürs Leben schlechte Karten.

Kein Engel, der herunterschwebt,
Idylle zu erhalten,
kein Wind der Wüstensand verwebt,
nur Wüste bleibt erhalten.

© Sonnenwende © Brigitte Waldner © Kastanienblüte

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.03.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Bücherwurm bittet zu Tisch von Gerhild Decker



Erfolg beflügelt! Nach den beliebten Büchern "Sinnenflut" und "Streifzug durch den Lebensgarten" können sich die Leser auf Neues von Gerhild Decker freuen. Die Autorin zeigt sich als einfühlsame und aufmerksame Betrachterin der Natur, dem Lebensalltag und dem Tierreich. Bunt und vielseitig, nachdenklich aber auch erfrischend heiter ist die Sprache der Kurzgeschichten und Gedichte. Es ist ein Buch, das immer wieder zu einer Pause zwischendurch einlädt und Stress und Hektik vergessen lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Vergänglichkeit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zeitig am Morgen von Brigitte Waldner (Erfahrungen)
Ein Mann im Boot von Margit Farwig (Vergänglichkeit)
WARMER REGEN von Christine Wolny (Besinnliches)