Gerhard Krause

Donnerstag nie .....

Es ist schon viel, viel Jahre her
da lebt im Kloster Bruder Peer
der war noch jung und voller Elan
da sprach ihn Vater Abt mal an,
ob er seinen Trieb lenken kann,
er sei ja ein gestandner Mann.

Da spricht der Bruder Peer
„es geht, aber es fällt mir schwer.“
‚Du kannst Erleichterung finden
es sind zwar unverzeihlich Sünden
wenn Du dort diese Brettwand nützt
wo einig Löcher eingeritzt.

Das kannst du außer Donnerstag“.
„Mein Vater Abt, ich hab ne Frag
Was mich verwundert, dabei stört
warum ist Donnerstag mir verwehrt?“
„Zum Ausgleich und Gerechtigkeit
steht du da auf der anderen Seit.“

18.3.2019                         Gerhard Krause

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhard Krause).
Der Beitrag wurde von Gerhard Krause auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.03.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gesichter in Stuttgart 2008 von Silvie Brucklacher



Gesichter in Stuttgart Das Gesicht einer Stadt wie Stuttgart prägen die Gesichter der in ihr wohnenden und wirkenden Menschen. Stuttgart selbst besitzt viele Gesichter und Facetten. So wie seine Einwohner: Junge und Alte, Männer und Frauen, Marktfrauen und Flaneure, Schauspieler, Politiker, Literaten und Kritiker, Menschen des Alltags und der Kunst, Prominente und ganz "normale" Persönlichkeiten, die in der Stille wirken. Sie alle hat Silvie Brucklacher vor ihrer mittlerweile legendär gewordenen roten Kulisse fotografisch eingefangen und in eindrücklicher Form portraitiert [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kneipenpoesie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhard Krause

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Meinen Traum zerstört von Gerhard Krause (Phantasie)
Party-Löwin von Rainer Tiemann (Kneipenpoesie)
Computerwissen von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)