Inge Offermann

Stadtgolden

erfüllte Oktober die Straßen
verzauberte herbstfarbig
deren Bäume und Sträucher,
bedeckte Parkwege und Gehsteige
mit bunten Tupfen fallender Blätter.
Täglich führte mein Weg zur Abendschule
vorbei an schmiedeeisernen Gittern
mit clematisroten Ranken sowie
alten Häusern mit späten Glyzinien
und schattenträumendem Efeu.
Dabei dachte ich häufig an dich,
wie du im fernen Berlin an
deiner Schreibmaschine saßt
und zeitweilig von deinen
Manuskripten auf flirrendes
Abendlicht im Ahorn blicktest.
Dieses Gedankenbild legte ich
vor Betreten des Schulgebäudes
in oktobergelbem Baumlaub ab,
um sie nach dem Unterricht
für den Heimweg wieder
hervorzuholen.

© Inge Hornisch

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Offermann).
Der Beitrag wurde von Inge Offermann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.03.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Regina Mundis - Königin der Welt. Buch 1: die Berufung von Jürgen Berndt-Lüders



Agnes, die Tochter des Markgrafen vertritt bei einer Konferenz König Otto II, der ein Kindskopf ist. Während dieser Zeit ist sie die mächtigste Frau der Welt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Jahreszeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Offermann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Haselschein von Inge Offermann (Frühling)
Ein Wintermärchen von Sonja Rabaza (Jahreszeiten)
Machen „Kindergedichte“ noch „Sinn“? von Heino Suess (Autobiografisches)