Michaela Koriller

Gefühle lügen nicht

Du kanns sie teilen oder es lassen

Du kannst lieben oder hassen

Vermag nicht jeder sie zu verraten

Es gibt so viele Eigenarten

 

Gefühle aus Intuition heraus

Führen uns nicht in die leere hinaus

So will jeder nicht einsam sein

Und doch sind viele allein

 

So will ich finden

will mich binden

will nicht ewig weiter suchen

Verzweiflung führt zum fluchen

 

Negationen in mir

Wie find ich zu Dir

Find was ich brauch

Mich selber auch

 

Mag mich zwar in dir verlieren

Doch würde ich immer weiter gieren

Darum bleib ich mir selber treu

Und dir gegenüber scheu

 

Ist das egoistisch denn von mir

Wenn ich träume ein bisschen von dir

Ein bisschen auch von Zweisamkeit

Träume doch aus Schüchternheit
 

Scheuheit kommt von Einsamkeit

Scheust du mich sind wir zu zweit

Gemeinsamkeit ist was wir suchen

Einsamkeit was wir verfluchen

 

Vertrautheit entwickelt sich

Nach und nach - nicht hurtich

Einfühlung ins menschliche sein

Das bringt Glück allein

 

So fühlst du mich

Und ich will dich

Kommt es zum ersten berühren

Werden wir uns weiter spüren

 

Freude in mir

Bin ich bei dir

Hab gefunden was ich brauch

Ich hoffe du auch

 

So bin ich mit dir im Rausch

Deiner zarten Worte ich lausch

Will ich mit dir noch weiter

Das allein macht mich heiter

 

Setzen uns in trauter Zweisamkeit

So ganz zu zweit allein in Einsamkeit

Zueinander mit tiefen Blicken

So kannst nur du mich entzücken

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michaela Koriller).
Der Beitrag wurde von Michaela Koriller auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.03.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Glückliche Momente und gemeinsame Wege – Gedichte über Liebe und Leben von Marion Neuhauß



Das Glück bewusst wahrnehmen - Kraft daraus tanken - das Leben genießen. Die 35 Gedichte erzählen von positiven Erlebnissen und erinnern an die Stärke, die durch ein Miteinander zu erlangen ist. Denn mit glücklichen Momenten können wir uns für die schwierigen Augenblicke im Leben wappnen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Beziehungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michaela Koriller

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Maien Vollmond Nacht von Heino Suess (Beziehungen)
Ein Nichts... von Margit Farwig (Nachdenkliches)