Roland Drinhaus

Brexit-Frühlings-Spiel mit Demo

ein Zeitgeistgedicht 22.03.2019




Ich durft' grad wieder lesen;
vom Zustand bei der Bahn.
Schön war's dort mal gewesen,
viel hat sich dort getan.
Zehntausend Chefs die leiten,
am liebsten digital,
der Rest darf sich dann streiten,
Verspätung ist fatal.

Die Schüler demonstrieren
und das zur "Schule-Zeit".
Man will sich echauffieren,
kein Lehrer weit und breit.
"Solang sie Füße strecken,
unter meinen Tisch...."
die Floskeln zum verrecken,
die interssier'n misch nisch!
Die sollen lieber lernen,
wie laut ein Motor brummt.
Das Glück steht in den Sternen,
Chaoten sind vermummt.

Ganz wichtig ist das Wetter:
Wie warm die Sonne scheint.
Der Winter küsst die Bretter,
der Frost hat's gut gemeint.
In Mosambik kein Frühling,
dort weht es etwas mehr,
ich spiele lieber Mobbing
und träum vom Mittelmeer.

Der Trump spinnt immer weiter,
der ist mir so egal,
das Internet zu filtern,
erscheint mir recht banal.
Auch Fatzbuck droht das Ende,
Skandale vielzuviel.
Wann endlich kommt die Wende,
Beim Brexit-Frühlings-Spiel.
Die Briten sind doch irre,
Regierungsfirlefanz,
macht Europäer wirre,
Europawahl -ein Tanz.








 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Drinhaus).
Der Beitrag wurde von Roland Drinhaus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.03.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Finderlohn und andere Stories von Susanne Henke



Dreizehn Kurze mit Biss von einsatzfreudigen Fußballfans, kreativen Werbefachleuten, liebeskranken Kaufhauskunden und modernen Kopfgeldjägern.
Und dann:
"Auf dem Weg zum erfolgreichen Abitur will ein privates Institut seine Schützlinge begleiten. Ein langer, für das Institut lukrativer Weg, denkt Frank, als der etwa sechzehnjährige Rotschopf neben ihm in sein Handy grölt:
'Wir sin¹ grad in Bahn, Digger!'"

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Roland Drinhaus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Flockenschmelze von Roland Drinhaus (Romantisches)
Champions League von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)
Du sagst Du hast nichts???!!!??? von Melanie Schmied (Gespräche)