Britta Schäfer

Die Antwort


Ruf mich nicht. Du hast mich längst verlassen.
Du sahst in mir, was ich nie war und bin,
und fliehst zurück auf deinem Weg dahin,
unser Bild wird dir schon bald verblassen.

​​​​​Ruf mich nicht. Ich werde dir nicht folgen,
und deine Schnüre kann ich kaum versteh'n,
​​​ich fühle, wie die Kräfte aus mir geh'n,
am Tag schon müd', Schweigezeit ist golden.

Zweifel hat den Zweig schon fast gebrochen.
Ist noch Licht in dir?  Ich spüre deine Qual.
Verlierst du dich in deinem finst'ren Tal?

Wo Tod nur ist, da kommt er gekrochen.
So, ruf mich nicht! Ich wart' am hellen Ort,
wo Liebe ist, doch gingst du hinkend fort.


29.03.2019 © Britta

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Britta Schäfer).
Der Beitrag wurde von Britta Schäfer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.03.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Schnäppchenführer Deutschland 2009/10 von Heinz Waldmüller



"Die Schnäppchenführer sind die beliebtesten Einkaufsführer in Deutschland" so schreibt das Magazin stern.
Mit Einkaufsgutscheinen im Wert von über 2000 EURO.
Neu: 50 Top-Adressen in Europa!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Vergänglichkeit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Britta Schäfer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Königlich von Britta Schäfer (Liebe)
Schattenleuchten von Inge Hornisch (Vergänglichkeit)
Ich bin ein Engel von Werner Malkowski (Humor - Zum Schmunzeln)