Gerhard Krause

Ärger mit dem Klima

 

Es ist auch nicht ganz prima
das viel beredet Erden Klima
nun sind die Sommer viel zu heiß
zu warm der Winter so ich weiß.
Dieses CO2, ach du meine Güte
in der Luft, nicht in der Tüte.
Die Erde wird einfach zu warm,
die Pole schmelzen, Gott Erbarm

Was tun wir Menschen denn dagegen
Politiker sich aufregen.
die Dieselstinker tragen Schuld
und Braunkohle der (RWE) Kult
die Auto mit den Auspuffgasen
das Rindvieh wenn sie anal blasen,
die Schifffahrt große Luftverschmutzer
haben die Lobby und die Nutzer

Stets steigt die Autoproduktion
Welt weit auf fünfundsiebzig Million
und es braucht Diesel oder Benzin
da ist doch jede Einsparung hin.
das Erdöl was gewonnen
verbrenn die Autos unvollkommen.
Auch der immense Flugverkehr
der wird stetig auch immer mehr

Es kümmert die Politiker kaum
sie fliegen oft, für sie ein Traum.
Stets Kriege die Verrückte führen
die Land und Mensch ruinieren.
Ressourcen werden dort vernichtet
und keiner will den Streit je schlichtet,
zu Viele die verdienen daran
drum fangen allerorts mal an

Die Menschen auf der Erde Gast
wir werden immer mehr zu Last
anstatt mit der Natur leben,
machen wir alles ihr dagegen.
Die Natur rächt sich ungeheuer
sie schickt uns Stürme und Feuer,
Dürre und Hochwasser und Krankheit
wird denn der Mensch jemals gescheit.

31.3.2019                                                      Gerhard Krause

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhard Krause).
Der Beitrag wurde von Gerhard Krause auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.03.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sehnsuchtstage: Poetische Gedankenreise von Rainer Tiemann



Der rheinische Autor Rainer Tiemann unternimmt mit seinem Buch „Sehnsuchtstage“ gereimt und ungereimt eine sehnsuchtsvolle, poetische Gedankenreise durch das Leben. Liebe und Leid spielen dabei eine wichtige Rolle. Auch Impressionen der Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine wurden zeitnah festgehalten.

Es appelliert daran, sich dankbar an das zu erinnern, was jedes Leben so facettenreich und einzigartig macht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhard Krause

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zum Jahreswechsel von Gerhard Krause (Besinnliches)
Wintertage von Karl-Heinz Fricke (Natur)
Die Welt des Zirkus von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)