Inge Hoppe-Grabinger

Die Schere


Auf jedem Haus hockt eine Schere.
Sie tut, als ob sie da nicht wäre
und scheint zu ruhn.
Will dir nichts tun.
Doch drüben, gar nicht weit von hier,
da kam sie durch die Hintertür.
Und nebenan, da bleibt sie schon.
Im dunklen Dachstuhl ist ihr Thron.
Jetzt steht  sie bald vor deinem Haus
und breitet ihre Arme aus.

2. April 2o19 - ihg -

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Botschaft von Sherlan 1. Das Geheimnis des blauen Opals von Arno E. Corvis



Im Spannungsfeld zwischen Staatsgewalt, Dämonenmagie, kometenhaftem Aufstieg und jähem Absturz suchen zwei junge Menschen ihr wahres, innerstes Wesen zu erkennen und ihre Freiheit zu erringen. Als Leser sind alle angesprochen, die Spannung, Dramatik, Schönheit, große Gefühle und Geheimnisse von jenseits der Schwelle erleben wollen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Angst" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zeit für einen Aperitif in Blois von Inge Hoppe-Grabinger (Reisen - Eindrücke aus der Welt)
Dunkle Schatten von Gabriele Ebbighausen (Angst)
Freud - Leid von Franz Bischoff (Gedanken)