Hildegard Kühne

Schönheit der Natur

Schönheit der Natur


An diesem Tag kein Regen fällt,
Den Waldweg geh dann froh entlang.
Ein Ruf des Kuckucks mir erklang,
im Haus mich deshalb auch keiner hält.

Die Stille des Waldes schafft Kraft,
das frische Grün der Wiese fein.
Tief atme den Geruch auch ein,
der wohlig Duft mir Frieden schafft.

Ein leiser Wind bewegt die Wipfel,
die Stimmen der Vögel nimm wahr.
Schön wird bestimmt das Jahr,
scheint durch die Bäume der Himmel.

Schweift der Blick weit wie aus dem Fenster,
sehr bewusst nimm es auf, schön ist die Natur.
Weit zeigt sich die Schönheit in der Flur,
blüht am Rand schön gelb der Ginster.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hildegard Kühne).
Der Beitrag wurde von Hildegard Kühne auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Fritz von Yvonne Habenicht



Konrad ist Bestatter, doch ein widerlicher Geist verfolgt ihn und führt die seltsamsten Verwicklungen hervor.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensfreude" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hildegard Kühne

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mach dich auf von Hildegard Kühne (Lebensfreude)
DER ANTENNENMANN von Christine Wolny (Lebensfreude)
Lebensreise ohne Pferd und Wagen von Georges Ettlin (Kinder & Kindheit)