Gabriele A.

am Rande jener Sehnsucht der Gezeiten

 

Sonett

Ein Traum in der Unendlichkeit geboren
der Wind trägt ihn behutsam über´s Meer
Verheißungsvolles Tänzeln sehnsuchtsleer
die Schwere dieses Tages längst verloren

Wenn Sommerwolken flüstern lernt er fliegen
im Blau des Meeres spiegelt sich sein Bild
von sanften Wellen wohlweislich umhüllt
und mit der Melodie der Freiheit wiegen

Das Buch der Liebe öffnet seine Siegel
verleiht auf´s Neue immer wieder Flügel
so werden manchmal Wünsche über´s Jahr

von Stille und den unsagbaren Weiten
am Rande jener Sehnsucht der Gezeiten
im Traum geboren doch im Leben wahr 

(c) Nordwind

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Hauskater Moritz erzählt selbst von Ernst Dr. Woll



In Märchen, in Fabeln, können Tiere sprechen. Was in dieser Weise in den 9 Kurzgeschichten ein Hauskater erzählt basiert auf vielen wahren Begebenheiten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

I m - S c h a t t e n - d e s - S i l b e r l i c h t e s... von Gabriele A. (Aktuelles)
Ich les` dich in den Schlaf... von Silvia Milbradt (Besinnliches)
Liebesgaben aus der Heimat von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)