Thomas-Otto Heiden

Die Predigt

             Die Predigt

 

 

Heut werd ich es euch sagen,

Drum seit schön still,

Stellt keine Fragen.

 

Der Tag war rum,

War längst vorbei,

Ganz weit offen, stand der Sarg.

 

Der Paffe von seiner Kanzel aus,

Zu seinen Schafen sprach,

Dort liegt ein Mann im Sarge,

Er war ein Schweinehund.

 

Geraucht Gesoffen und Gehurt,

Mit Leib und mit der Seele,

Stund um Stund.

 

Sein Leben lang ein Sünder war,

Der alte Schweinehund,

Doch nun am Tag der Höllenfahrt,

Sei alles ihm verziehen,

Wenn Gott es kann,

er wird’s bestimmt auch tun,

dann können wir es auch.

 

Ein Raunen ging durch alle Bänke,

Den Schäfchen auf den Bänken,

Geschockt, der Mund weit offenstand,

 

Dann ging der Deckel zu am Sarge,

es herrschte wieder Ruh,

 

Die Predigt war vorbei.

 

Und die Moral von diesen Zeilen,

 

lebt euer Leben und gebt Acht,

das ihr dem Pfaffen keinen Ärger macht.

 

(Er ist auch nur ein Mensch)

 

 

 

Thomas-Otto Heiden

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Thomas-Otto Heiden).
Der Beitrag wurde von Thomas-Otto Heiden auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vor der Zeit im blauen Kleid. Wege aus dem Labyrinth der Erinnerungen von Helke Meierhofer-Fokken



Im Rückblick entrollt die sensible Ich-Erzählerin ihren Erinnerungsteppich und beleuchtet die Staitonen ihres Lebens schlaglichtartig, so dass die einzelnen Bilder immer schärfer hervortreten und sich schliesslich zu einem einzigartigen Patchworkgebilde verbinden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Thomas-Otto Heiden

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Jetzt war es soweit von Thomas-Otto Heiden (Allgemein)
Es ist wieder einmal Sommer von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Der weise Mensch von Gudrun Zydek (Aphorismen)