Gabriele Förster-Wöbke

Bayern und Preußen

Eine Ameise wollt' aus Bayern,
mit dem Zug nach Hamburg eiern.

Als sie in Hamburg angekommen,
war von der Reise sie benommen.

Doch traf sie einen Artgenossen,
der fröhlich seinen Tag genossen.

Sie rief ganz laut: „Omoas, Omoas!
Doch es verstand sie ja kein Preiß.

Es flog die Meise entzückt davon.
Gut war die Mahlzeit ihr bekommen.

Seitdem ist des Bayerns Red:

De Preißen soan oanfach bläd.“

 

(© 2019 Gabriele Förster-Wöbke)

 

Wenn ein Hamburger versucht bayrisch zu schreiben, kann das nur daneben gehen. Korrekturvorschläge nehme ich gerne entgegen.
Gabriele Förster-Wöbke, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele Förster-Wöbke).
Der Beitrag wurde von Gabriele Förster-Wöbke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Blumen aus Eis (Nelsja) von Udo Schönteich



Die Öffnung der ostdeutschen Grenzen im Herbst 1989 ruft in Achim Wossow die Erinnerung an die Vergangenheit wach. Nur wenige Monate vorher hatte für den jungen Oberarzt und seine Familie nach der Flucht ein neues Leben jenseits der Mauer begonnen. Nach der Wende läßt Wossow seinen Werdegang zum Arzt noch einmal Revue passieren. Dabei treten ihm die politisch bedingten Unzumutbarkeiten der medizinischen Ausbildung und der Krankenhauspraxis deutlich vor Augen. Er hatte erfahren, daß Systemkonformismus oft mehr wert war als Kompetenz.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele Förster-Wöbke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Meine Perle von Gabriele Förster-Wöbke (Alltag)
Ich bin A und du bist B von Gabriela Erber (Humor - Zum Schmunzeln)
S t i l l e - S t u n d e . . . von Ilse Reese (Besinnliches)