Horst Fleitmann

Vor die Hunde gehen

An besonders schönen Tagen
wenn die Sonne herrlich scheint
also gut sie’s mit ihm meint,
hört er sich ganz fröhlich sagen
Hund, jetzt wirst Du angeleint.
 
Hin zum Stadtpark wird gelaufen
Beine werden, wie die Lunge
nun in Gang gesetzt mit Schwunge
unterwegs gibt’s kein Verschnaufen!
Hund denkt: Langsam, alter Junge.
 
Irgendwann wird Schritt gegangen.
Hund denkt: Alter fahr Dich runter,
dann wirst Du auch wieder munter.
War ein schlimmes Unterfangen,
komm, wie geh‘n die Straße runter.
 
Schon in Sicht das „Cafe´ Klette“.
Hund denkt: Chef‘s Erholungslager
Herrchens Lauf heut` war recht mager.
Kaffee, Kuchen, Zigarette.
Herrchen denkt: „Hund, Du Versager“.
 
Herrchen ruft: Ich will nicht mehr
kaum sind wir mal um die Ecke
machst du schlapp auf halber Strecke
hechelst dauernd vor mir her.
Man kommt kaum mit dir vom Flecke.
 
Hund denkt: Mach mal halblang, Alter
Großes Maul und nichts dahinter.
Du warst doch noch nie ein Sprinter
Wünsch mir ‘n andern Hundehalter,
einen, der mir wohlgesinnter.
 
Kaum das man den Park verlassen,
(Herrchen zog zum bessren Schein
ganze Zeit den Bierbauch ein)
schnellt zurück er seinen krassen
Bierbauch, er darf‘s wieder sein.
 
Das war‘s Schaulaufen für heute.
Doch der Hund denkt sich verbissen
dass sein Herrchen hätt‘s beschissen
denn bald alle jene Bräute
die ihn sah’n, ha’m ihn verrissen.
 
Fazit:
Wer durch den Park zur Brautschau läuft
der geht dabei zugrunde.
Wer Eindruck schinden will gehäuft
läuft vor, nicht hinterm Hunde.
(Sonst geht man vor die Hunde)

© Horst Fleitmann 2019

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Paula: Ein Name - ein Gedanke von Brigitte Wenzel



Paula begegnet den Zeichen der Zeit mit einem unerschöpflichen Kampf. Selbstironie, Zukunftsängste und der ausgeprägte Lebenswille treiben sie dabei voran. Ihr Ziel ist es, ein einfaches Leben im Kreise der Familie zu genießen. Aber das Schicksal hat andere Pläne mit ihr. Sie erlebt Betrug, Eifersucht, Trauer und Leidenschaft. Geprägt von dem jeweiligen Gefühl, versucht sie ihr Leben in der Spur zu halten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wenn's Kissen fehlt ... von Horst Fleitmann (Menschen)
Die Folgen einer Autopanne von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Sei willkommen schöner Mai von Karl-Heinz Fricke (Lebensermunterung)