Olaf Lüken

Appell der Alten an die Jugend

"Fischlinge, ihr gebt Euch gern modern,
wollt  das Meer rasch neu gestalten.
Sind wir Euch im Weg ? Wir, die Alten ?
Mit klugen und schöpferischen Ideen,
ein sauberes Meer verwirklicht sehen.
Das wünschen auch wir, die  Alten.
Uns're Stirn lzeigt leider Sorgenfalten.
Plastik, Überfischung und Meeresnot,
in den  stillen Tiefen lauert der Tod.
Wer hat durchgehalten ?Auch wir Alten.
Fischlinge,  steuert achtsam Eure Triebe,
zeigt  mehr Takt, Gefühl und Liebe.
Wir sehen  Euer Schalten und Walten.
Auch ihr  gehört eines Tages  zu den Alten.
Ihr wisst,, wie der Geist langsam verwaist,
wie das Gedächtnis peu a' peu vergreist.
Eines Tages, dann sind wir nicht mehr,
dann regelt ihr den Unterwasserverkehr.
Schaffen wir heut' mehr Gemeinsamkeit.
Kommen wir 'raus  aus der Einsamkeit.
Auch wir hatten  uns're guten Führungen,
jetzt leiten uns leider miese Regierungen.
Heut' werden wir ständig manipuliert.
Morgen werdet ihr von denen frisiert.


(c) Olaf Lüken (2019)

*In Erinnerung und Anlehnung an Theodor Storm

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Olaf Lüken).
Der Beitrag wurde von Olaf Lüken auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Männer wie Vokabeln von Brit Brint



Elvira fühlt sich verfolgt - zunächst lediglich vom Pech. Sie hat ihren Job verloren, wird vom Freund verlassen und meistert ihr Leben immer weniger. Eines Abends begegnet ihr in der Disco ein Mann, der augenblicklich eine unerklärliche Macht auf sie ausübt. Von da an hat Elvira einen Verfolger. Sobald er auftaucht, ist sie wie gelähmt.

Elviras Leben wird zunehmend von Angst bestimmt, und sie zieht sich fast vollständig von ihrer Umwelt zurück. Bis zu dem Tag, an dem die Mutter ihren Besuch ankündigt ... Nur, um vor der strengen Mutter nicht als Versagerin dazustehen, rappelt sich Elvira noch einmal auf. Nimmt ihr Leben nun die entscheidende positive Wende, oder steuert sie direkt auf eine Katastrophe zu?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Olaf Lüken hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Olaf Lüken

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Anglerweisheiten IX von Olaf Lüken (Kurzgedichte / Kurze Gedichte)
Ein Wunder von Karin Lissi Obendorfer (Tiere)
Die Liebe ist der beste Koch von Heino Suess (Lebensfreude)