Marlene Remen

FRAG DOCH DEN TRÄUMEVOGEL

Was ist nur los, du kleine Maus, ich sehe ein paar Tränen.
Komm her zu mir, in meinen Arm, mußt dich dafür nicht schämen.

Erzähle mir, was dich bewegt, ich höre gern dir zu.
Vielleicht fällt dann ein Trost mir ein, der gibt dir wieder Ruh.

Wahre Freunde willst du finden, die deinem Herzen nah.
Dafür mußt du auch deines öffnen, das ist doch sonnenklar.

Stell nicht zuviele Regeln auf, sie engen dich nur ein.
Lass Fünfe auch mal grade sein, dann lacht auch Sonnenschein.

Und wenn du träumst, du süße Maus, dann glaube fest daran.
Bringt Liebe dir den Regenbogen, träum mit ihm, dann und wann.

Die Farben eines Regenbogens, vom Träumevogel ausgewählt,
sie bringen Lächeln in dein Herz, nun schlaf, es ist schon spät.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Instinktiv lasziv von Dr. André Pfoertner



Mit einer provozierenden Kombination aus intelligenter Ästhetik und archaischer Erotik erzählt Pfoertner die Geschichte vom Ursprung der Menschheit und schildert das Treiben des Ritters Oswald von Wolkenstein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedichte für Kinder" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

AN WAS KANN MAN NOCH GLAUBEN ??? von Marlene Remen (Glauben)
Am Himmel von Nora Marquardt (Gedichte für Kinder)
AUF IMMER UND EWIG von Simone Wiedenhöfer (Tod)