Aylin

Votre dame ou notre dame

Votre Dame ou Notre Dame

 

Eine Kathedrale brennt,

eine schöne Kathedrale,

Sinnbild des Ergötzlichen.

 

Viele kommen, reisen extra an,

um Tränen zu vergießen.

Hässliche Fratzen mit Engelsflügeln

schmoren in der Hölle der Flammen.

Bedrohlich wie sie selbst.

 

Kulturgut, Kirche, entweihte, Weinlager irgendwann,

Jahrhunderte alt.

Viele kamen, um Tränen zu vergießen

und um zu gaffen.

Der übliche Hype der Entsetzten.

 

Feuerwehrmänner riskieren ihr Leben,

um Reliquien zu retten.

Sinnbilder der Er-götz-lichten.

Siebenhundert Millionen werden gespendet,

in der Welt verhungern Kinder.

 

Lieder klingen, als wäre ein Mensch gestorben.

Eine alte Dame.

Bei meiner Nachbarin hat niemand gesungen.

 

PS Votre Dame ou Notre Dame = Eure Dame oder unsere Dame

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Aylin).
Der Beitrag wurde von Aylin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Diagnose: Marathonläufer: Ein autobiografischer Roman von Lothar Altenkirch



Ein 18jähriger bekommt die Diagnose Krebs im Endstadium. Noch 3 Monate zu leben.... Was nun? Aufgeben? Kämpfen? 8 Jahre später wird hier erzählt, wie aus einem pflegebedürftigen Krebspatienten der Marathonläufer Lothar Altenkirch wurde. Seine Leiden, seine Persönlichkeitsentwicklung, sein Kampf, seine Tränen, seine Freude und der Sieg über den Krebs. Lebendiger denn je läuft er heute jedes Jahr mehrere Marathonläufe, und seine Geschichte zeigt, wie selbst aus scheinbar absolut aussichtsloser Lage, mit unbedingtem Willen, viel Mühe und dem Ausbrechen aus der eigenen konventionellen Denkweise der Weg zurück mitten ins Leben möglich ist. Dieses Buch soll allen Kranken und Verzweifelten Mut machen, niemals aufzugeben. Tragisch, spannend, kritisch und mit einem Augenzwinkern wird hier die Geschichte vom Auferstehen aus dem Rollstuhl zum Marathonläufer erzählt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Aylin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Blender von Aylin . (Beziehungen)
HUI, WIE IST ES KALT GEWORDEN von Christine Wolny (Aktuelles)
Ungeduldiges Warten von Karl-Heinz Fricke (Jahreszeiten)