Gerhard Krause

Das Schokoladen Ei

 

Beim Osternester füllen
hört man den Hasen brüllen
unter den Eier war dabei
ein fremdes Schokoladen Ei.
Er reklamiert es in jedem Fall
und rennt hin zu dem Hühnerstall.

Verwundert staunten alle dann
das Ei aus Schokolade an.
Der Hahn ergriff sofort das Wort
‚ich jag euch Hühner alle fort
wenn eins von euch das Ei gelegt
ich bin darüber sehr erregt‘.

Die Hühner waren schon betroffen
und sagten nun dem Hahn ganz offen
‚das Ei es ist von keinem Huhn
damit haben wir nichts zu tun.
und frage erst mal den Hasen
der kann das scherzen ja nicht lassen‘.

Des Meister Lampes Frau meint dann
wir malen Euch die Eier an
und was ihr so geliefert mir
kriegt eine schöne Farbe hier.
wir haben es auch übernommen
dass Kinder die Eier bekommen.

Es flog ne Elster hier vorbei
‘was macht ihr da für ein Geschrei,
ich tauschte doch nur das Ei aus
und nahm eins von euch mit nach Haus.
Denn meine Brut, das ist grade,
die mögen keine Schokolade‘.

19.4.2019                               Gerhard Krause

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhard Krause).
Der Beitrag wurde von Gerhard Krause auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Visionen. - An den Ufern der Unendlichkeit - von Tilman Frank (+)



manchmal
exotische / erotische
Geschichten


Eine faszinierende Sammlung von Kurzgeschichten, die zwischen 1987 und 1994 entstanden sind, hat Tilman Fank im Laufe des letzten Jahres überarbeitet und zusammengestellt und nun in seinem Buch "Visionen" veröffentlicht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ostern" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhard Krause

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Besuch von Gerhard Krause (Lebensfreude)
Eiergedanken - Osterfestgrüße von Franz Bischoff (Ostern)
Unvorsichtiges Verhalten von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)