J. Liliana Altair

Manchmal


Manchmal…


 

Manchmal ist der Schnee nicht weiß

Manchmal brennt der Hass so heiß

Manchmal spricht der Tod zu mir

Manchmal steht er vor meiner Tür

 

Die Sonne sinkt, das Licht verbrennt

Die Seele gegen eine Mauer rennt

Schmerz brandet auf und zerspringt

Kaltes Blut durch meine Finger rinnt

 

Manchmal ist die Stille laut

Manchmal ist der Feind vertraut

Manchmal hör ich den Schrei in mir

Manchmal weiß ich, er kommt von dir

 

Die Sonne sinkt, das Licht verblasst

Das Zwielicht bringt was mir verhasst

Die Zeichen brennen und seh’n mich an

Sie schlagen mich in ihren Bann

 

Manchmal sehe ich dein Gesicht

Manchmal weiß ich, du bist es nicht

Manchmal ist der Kopf so leer

Manchmal wird das Herz so schwer

 

Die Sonne sinkt, das Feuer brennt

Es flüstert Namen, die niemand kennt

Das Blut gefriert, erstarrt zu Eis

Der Schatten fordert seinen Preis

 

Manchmal schlägst du an meine Tür

Manchmal lass ich dich rein zu mir

Manchmal ist meine Seele kalt

Manchmal schreit sie nach Gewalt

 

Die Sonne sinkt, der Tag ergraut

Schatten verzerren was einst war vertraut

Die Nacht bedeckt es mit kalter Hand

Die Feuer toben übers ganze Land

 

Manchmal ist der Schnee nicht weiß

Manchmal brennt der Hass so heiß

Manchmal spricht der Tod zu mir

Manchmal bring ich ihn an deine Tür

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (J. Liliana Altair).
Der Beitrag wurde von J. Liliana Altair auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Post-Mortem-Kino von Paul Riedel



Ein Manager feiert einen neuen Meilenstein in seiner Karriere. Als er nach Hause kommt, erfährt er, dass seine Tante gestorben ist und die Bedeutung seiner beruflichen Erfolge schwindet dahin.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Angst" (Gedichte)

Weitere Beiträge von J. Liliana Altair

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Letzte Gedanken von J. Liliana Altair (Emotionen)
Positiv denken von Adalbert Nagele (Angst)
Schaebig von Karl-Heinz Fricke (Enttäuschung)