Bernd Tunn

Besuch!

Klingelt an der Tür.
Sie torkelt hin.
Quälender Gedanke.
was hat noch Sinn?

Öffnet ein Spalt.
Der Kirchenmann.
Mit glasigen Blick
schaut sie ihn an.

Stolpert zurück.
Schlägt hart hin.
Kriecht zur Couch.
Blutiges Kinn.

Pfarrer schluckt.
bei diesem Bild.
Was nur tun?
Gefühle so wild.

Ungereimte Worte
von armer Gestalt.
Zittert erbärmlich.
Hockt und lallt.

Er sagt Frommes.
Macht dann kehrt.
Mut zerflossen.
Frust vermehrt.

Will ernster beten
für diese Person.
Und wiederkommen
ohne Hohn.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernd Tunn).
Der Beitrag wurde von Bernd Tunn auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Dicke Enden von Volker König



Einen Augenblick hatte die Welt ganz anders ausgesehen ... Tiefer, einfacher.
Ein Adventskalender mit 358 Türchen, ein Prost! in die Weiten des Alls oder ein Pfirsich, der nach dem Sinn des Lebens sucht.
Eine haarsträubende Sammlung aus Texten und Zeichnungen, der man gelassen entgegenblicken sollte.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bernd Tunn

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vom Dach... von Bernd Tunn (Abschied)
Mit 77.... von Ilse Reese (Das Leben)
AN DIE MUTTER von Christine Wolny (Thema des Monats)