Adalbert Nagele

Der Reisende 2

Ich hab sehr vieles schon entdeckt,
hab nie und nimmer mich versteckt;
am Eiffelturm ich oben stand
und blickte runter auf das Land.

Ich hab mir London angesehn,
am BT - Tower musst ich stehn,
sah diese Großstadt unter mir,
das soll man sehn, ich rat es dir.

War in den Lammeröfen raften,
wo viele Zuseher nur gafften;
war klettern auf sehr hohen Bergen
und konnt den Angstschweiß gut verbergen.

Doch jetzt als älterlicher Mann,
geh alles ich gemütlich an,
es gibt auch nicht mehr diesen Zwang,
ich schalt zurück oft einen Gang.

Ich reise um des Reisens wegen,
auf alten und auf neuen Wegen.
Ob in der Nähe oder Ferne,
ich reise immer wieder gerne.


© Adalbert Nagele

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.04.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Hoe(s)chstpersönlich …mit sanftem Strich von Monika Hoesch



Gedichte,
Gedanken und Kurzgeschichten
getragen von Liebe, Leidenschaft
und Entbehrung,
gefühlvoll
wie das Leben selbst

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Reisen - Eindrücke aus der Welt" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schattenseite des Lebens von Adalbert Nagele (Das Leben)
Reise-Utensilien von Paul Rudolf Uhl (Reisen - Eindrücke aus der Welt)
Silberfäden von Edeltrud Wisser (Natur)