Patrick Rabe

Klarstellung eines Unschuldigen

Ich habe die Lösung noch nicht gefunden,
ich habe das Böse nicht überwunden,
er macht mir Angst, dieser Überwinder,
er streichelt, doch geht auch missbrauchend an Kinder.

Er dreht, und er wendet, er redet, er schweigt,
verwischt dann gleich wieder, was er eben gezeigt.
Sich selber zu folgen, oder Stimmen der andern,
es endet doch immer im einsam wandern.

Die Hand, die ich halte, ist treu und gerecht,
doch das Land, wo ich lebe, ist Plastik, nicht echt.
Warum wird nicht endlich die Hölle verwandelt,
wenn Er mir doch sagt, ich hätt' treulich gehandelt.

Ich glaube noch immer, man hat mich verwechselt
und aus Zimmermannslyrik eine Kammer gedrechselt,
in der man jetzt foltert, was ich nie gewollt.
Hört hin, wenn wer spricht, und euch Achtung auch zollt.

Ich sitz hier noch immer im dunkelsten Zimmer,
bei traulichem Licht, doch ich sehe nicht immer.
Im Wachen, im Schlafen, reist man durch die Nacht,
in Sekten ist niemand noch nie aufgewacht.

 

 

 

© by Patrick Rabe, 2. Mai, 2019.

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Patrick Rabe).
Der Beitrag wurde von Patrick Rabe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Patrick Rabe:

cover

Gottes Zelt: Glaubens- und Liebesgedichte von Patrick Rabe



Die Glaubens-und Liebesgedichte von Patrick Rabe sind mutig, innig, streitbar, vertrauens- und humorvoll, sie klammern auch Zweifel, Anfechtungen und Prüfungen nicht aus, stellen manchmal gewohnte Glaubensmuster auf den Kopf und eröffnen dem Leser den weiten Raum Gottes. Tief und kathartisch sind seine Gedichte von Tod und seelischer Wiederauferstehung, es finden sich Poeme der Suche, des Trostes, der Klage und der Freude. Abgerundet wird das Buch von einigen ungewöhnlichen theologischen Betrachtungen. Kein Happy-Clappy-Lobpreis, sondern ein Buch mit Ecken und Kanten, das einen Blick aufs Christentum eröffnet, der fern konservativer Traditionen liegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Offene Fragen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Patrick Rabe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Messenger of Love (deutsches Gedicht) von Patrick Rabe (Liebe)
Widerspruch ... von Klaus Heinzl (Offene Fragen)
Im Fadenkreuz von Dagmar Senff (Enttäuschung)