Horst Fleitmann

Der Hypochonder

Ein Herr fühlt montags beim Erwachen:
Der Magen wird wohl Ärger machen.
Selbst unter'm Scheitel, welch ein Schreck,
geht dieser Kopfschmerz nicht mehr weg.

Der Gaumen klebt, die Nase juckt,
Und auch der Darm, er zwickt und muckt.
Die Nerven liegen zudem blank
kurzum: Der Herr fühlt sich sehr krank.

Besuch beim Arzt bleibt jetzt nicht aus,
fünf Tage ist er schon zu Haus.
Ein gelber Urlaubsschein könnt' passen!
Gesegnet sind die Krankenkassen.

Schon Freitag wirkt der Herr gesund,
nichts zwickt und klebt in Kopf und Mund.
Magen und Darm sind generiert,
auch Fuß und Hand gut manikürt.

So geht es dann ins Wochenende.
Das Kranksein hat ein jähes ein Ende.
Bis dann der Sonntagabend naht
und dieser Schmerz nun wieder plagt.

Am Montag reichlich in der Früh
zwickts hier und dort, man glaubt's nicht wie.
Der Mensch ist wieder mal soweit,
zum Check steht er beim Arzt bereit.

Der meint, dass man's nicht ändern kann,
es würd schon aufhör'n, irgendwann.
"Bis Freitag schreib ich Sie noch krank."
Die Kasse zahlt's ja, Gott sei Dank.

© Horst Fleitmann, 2019
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Himmlische Regentropfen (Gedichte) von Gudrun Zydek



Durch Träume und Visionen wurde ich zu einer ganz besonderen und geheimnisvollen Art des Schreibens hingeführt: Dem Inspirierten Schreiben! Eine „innere Stimme“ diktierte, was meine Hand aufschrieb, ohne eine einzige Silbe zu verändern!
Während ich die Inspirierten Schriften meines Buches "Komm, ich zeige dir den Weg!" schrieb, entstanden immer wieder inspiriert auch Gedichte, die ich oftmals deutlich vor mir sah oder hörte, entweder in einer Vision, im Traum oder während der Meditation. Ich habe sie in dem Buch "Himmlische Regentropfen" zusammengefasst.
Meine beiden Bücher geben ungewöhnliche Antworten auf die ewig uralten und doch immer wieder neuen Fragen der Menschen nach ihrem Woher und Wohin, nach dem Sinn des Lebens und seiner zu Grunde liegenden Wahrheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ironisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Seelenwanderung von Horst Fleitmann (Das Leben)
Rauchverbote von Norbert Wittke (Ironisches)
Kölsche Weiberfastnacht von Rainer Tiemann (Karneval, Fastnacht und Fasching)