Gabriele A.

Ihr eig´ner Schatten lässt sie nicht mehr schlafen

 

 

Sonett

Noch sah sie nicht das Ende ihres Weges
still rannen Tränen über ihr Gesicht
Wies´s weiter geht das wusste sie noch nicht
fast unerträglich knarrt das Holz des Steges


Sie sah im See die Spiegelung der Bäume
gequälter Ausdruck leer der Augen Blick
im Umgang kein feinfühliges Geschick
gab nun das Aus für Pläne sowie Träume


Dämonisch fast schon die Abhängigkeit
von Lob und generell Aufmerksamkeit
die Geister die sie rief bereit zu strafen


Die Empathie zudem nicht ihr Talent
da wohl ihr Ego sie nur selber kennt
ihr eig´ner Schatten lässt sie nicht mehr schlafen..

 

@Nordwind

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Zärtlichkeiten von Hartmut Pollack



Immer stärker schlägt sich im alltäglichen Leben eine Entwicklung zur sozialen Kälte in Deutschland aus. Viele Menschen wurden in die wirtschaftliche Verunsicherung geworfen, oft ohne ihr eigenes Verschulden. Gegen diese Politik der Sozialkälte können wir Menschen häufig nur unsere innere Menschlichkeit setzen. Mit Zärtlichkeit führt der Weg zurück zu Liebe, Sehnsucht und in Träume.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Enttäuschung" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Liebeslaute aus dem Schilf... von Gabriele A. (Sehnsucht)
Langsamer Abschied - Satan selbst von Gabriele Ebbighausen (Enttäuschung)
Froh gestimmt von Norbert Wittke (Lebensermunterung)