Klaus Lutz

Gewöhnlich


Gewöhnlich


Wie schön ist Gott? Liebt er die Sätze, die nie die
Stille stören? Liebt er die Wahrheit, die nur Kinder
begreifen? Liebt er die Siege, die nur Arme kennen?
Ich meine: „Ich sitze hier am Computer! Sehe die
Tasse, mit Tee, neben mir! Und den Einkaufszettel
mit einigen Sachen! Und die Briefe von Ämtern!
Das normale Leben! Wie die Reise zu einem alten
Freund! Der immer die Wahrheit sagt!“

Wie schön ist Gott? Kennt er die Sprache die,
immer, zum Licht führt? Kennt er die Blicke die,
allen, Reichtum finden? Kennt er die Blumen, die
in Ecken blühen? Ich meine: „Ich gehe durch die
Strassen! Sehe die Bettler an allen Plätzen! Die
Werbung an den Wänden! Und die Menschen in
den Geschäften! Das alltägliche Leben! Wie die
Freiheit von einer Sekunde! Die immer ein
Lächeln sucht!“

Wie schön ist Gott? Sieht er die Feste, die
lebendige Bilder malen? Sieht er die Tränen, die
neue Freunde finden? Sieht er die Spiele, mit
denen die Liebe erwacht? Ich meine: „Ich
besuche die besten Cafes! Lese in Zeitungen
von Kriegen! Sehe den ständigen Kampf ums
Geld!“ Das einfache Leben!  Wie das Wissen
von wahren Siegern! Die wie die Liebe zu
neuem Leben führen!

Wie schön ist Gott? Im Garten sehe ich
Menschen arbeiten! Auf dem Hof spielen
Kinder! Die Bäume, an der Strasse, sind
wieder grün! Und der Tag wartet mit allen
Geheimnissen! Das Leben, das kein Zauber
verändern kann! Und ich sehe zum Himmel!
Denke an gute Freunde! Und an wunderbare
Augenblicke! Und glaube wieder an Wunder!
Wie an eine Reise! Mit der die Welt wieder
alle Farben zeigt!

 

(C)Klaus Lutz

 



Ps. Am 7.5.2019 um 17:12 Uhr
die copyrights gesichert!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Menschenkäfig von Swen Oliver



Die Nacht der Nackten
Näher am Geschehen dran
Für jeden Medienkick ist etwas hier
Schauen sie doch durchs Schlüsselloch
Es ist alles kein Problem
Tauchen SIE ein ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gefundene Worte von Klaus Lutz (Autobiografisches)
Du fehlst mir von Margit Farwig (Besinnliches)
Ein neuer Morgen von Edelgunde Eidtner (Besinnliches)