Heinz-Walter Hoetter

Der Albtraum

Ich gehe ganz allein durch diese große Welt.

Still und einsam ich sie vor mir liegen sehe.

Es hängt kein Wölkchen hoch am Sternenzelt.

Es schlägt auch keine Welle am stillen Ufersee.

 

Aus der Unendlichkeit steigt eine Mahnung auf.

Des Menschenherz, es bis in alle Ewigkeit gefror.

In der Welt der Liebe kommt die Dunkelheit herauf.

Das Böse kriecht unsichtbar aus der Finsternis empor.

 

Ich stehe in dieser öden Welt einsam und alleine da.

Die schwarze Tiefe der Hölle vor mir brüllend schied.

Vor meinen Augen Kriege, Elend und den Tod ich sah.

Die einstige Schönheit der Welt verging Glied um Glied.

 

Mit erstickter Stimme ich nach meinem Schöpfer rief.

In albtraumhafter Nacht wälzte ich mich her und hin.

Es war die Fratze des Satans, vor der ich ängstlich lief.

Ein Engel kam. Er führte mich zum neuen Morgen hin.

 

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

streiflichtern gleich von Anette Esposito



Drum hab ich in Reime zusammengefasst
was oftmals im täglichen Leben geschieht.
Viel davon doch zu manchem wohl passt,
wie man beim Lesen der Texte schnell sieht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Angst" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das politische Gedicht - Merkel geh! von Heinz-Walter Hoetter (Wut)
Ein Lied zu all`den Katastrophen... von Heino Suess (Angst)
Melancholie von Rainer Tiemann (Freundschaft)