Horst Werner Bracker

Europa, - die Welt im Umbruch

Europa, - die Welt im Umbruch!
 
 Ode an die Vernunft
 
Unser Planet hat, sich verändert!
Der Mensch hat sein Wesen, verloren.
Farben, nur noch an den Rändern,
Die Unbill ward‹ geboren!
 
Betrübnis martert die Vernunft!
Der Tränenfluss will nicht enden.
Als sei Bitternis, die Zukunft,
Soll letzte Hoffnung wenden.
 
In Unrecht gesetzt, jedwede Vernunft!
Pein vertreibt alles Lebensglück.
Die Seele sucht eine Unterkunft.
Findet zum Leben, - nicht zurück!
 
Wohin, ist das Morgenrot?
Ich habe es lange nicht gesehen!
Des Lebens Farben, nur Grau und Tod
Was ist passiert? Was ist geschehen?

 
 
 
(12.05.2019 überarbeitet Fassung) E Storie.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Werner Bracker).
Der Beitrag wurde von Horst Werner Bracker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wo die Vögel schlafen von Sebastian Brinkmann



Nach einem Streit verschwindet Rastabans Bruder im Wald hinterm Haus. Er folgt und betritt eine fremde Welt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ode" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Werner Bracker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

. . . der Mensch in seinen Wahn von Horst Werner Bracker (Gedanken)
SCHWÄBISCHE HEIMAT von Rainer F. Storm (Ode)
Affenschande ? von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)