Klaus Heinzl

Scheinheilige Geistliche ...



... und zweifelsfrei besann er sich,

nach jener Tat, ganz vorbildlich ...

Sprach ein Gebet ( vielleicht auch zwei )

und seine Sühne war vorbei.

 

Der kleine Maxl aber war,

seit dieser Stunde sonderbar.

Die Blässe, Scham verstand man nicht,

sie blieb dem Kinde im Gesicht.

 

Ob man dem großen frommen Mann,

in Zukunft etwas glauben kann ?

Als Gottesdiener, Heiligkeit,

wurd Maxls Glaube nun entzweit.

 

War Maxl ihm nicht schutzbefohlen?

Gott hilf... der Teufel soll ihn holen.

Und zwei Gebete sollen reichen,

Straftat und Sühne auszugleichen?

 

Als man den Maxl damals fand...

Das Kreuz in seiner toten Hand...

Er konnte alles nicht verstehen,

drum ließ der Herrgott ihn auch gehen...

 

Wenn sich ein Mensch auch fromm benimmt,

wenn es im Geiste nicht mehr stimmt ...

Dann schickt man Kranke nicht zum Beten,

sondern vom Amt, um Abzutreten ...

 

Dann wär die Kirche in der Pflicht,

denn dieses Handeln hat Gewicht.

Der Maxl, hätt man abgewogen,

wurd um die Lebenszeit betrogen.

 

 

© kh. 30.04.2019

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Heinzl).
Der Beitrag wurde von Klaus Heinzl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Klaus Heinzl:

cover

Humorvolle Gedichte von Klaus Heinzl



Gedichte können romantisch sein, gesellschaftskritisch aber auch mal witzig und satirisch. In einer Zeit des Comedy ist dieses Buch ein herrlicher Zeitvertreib und lässt Heinz Erhardt und Ringelnatz wieder neu aufleben. Auch wurden bewusst fast alle Werke mit Grafiken ergänzt, die ebenfalls der Feder des Lyrikers entsprangen und den Unterhaltungswert steigern.

In 255 Seiten wurden 141 Gedichte vorgestellt, die sicher unterhaltungswertig sind und als Geschenkidee optimal geeignet. Lassen Sie sich vom Inhalt überraschen und bereichern Sie Ihr Archiv um dieses lesenswerte literarische Werk.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Heinzl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Grabrede ... von Klaus Heinzl (Abschied)
Solidarität von Robert Nyffenegger (Gesellschaftskritisches)
Abendgedanken von Edelgunde Eidtner (Dankbarkeit)