Siegfried Fischer

Über den Wolken


 

  Toller  Pilotfilm*  

 Die Zeit verging wie im Flug 

  Nur ohne Flieger  



 
drehbuch & regie © sifi 2019


Leser/-innen, die gerne hier gelesen haben, lesen bestimmt auch gerne hier:

Ganz großes Kino

http://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?236759

Neu im Kino: Der Schuh des Manni II

http://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?230696

MayDay – MayDay

http://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?236469

Humorpage:

www.sigis-hausmannspost.de


 

Bild: Ein Dreamliner will landen - in Peru in den Anden.
................................................................................................
Text: Ganz aktuell zu den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes.

Fortsetzung zum Beitrag vom 14. Mai "Ganz großes Kino".
Tut mir leid, dass die Vorstellung gestern im Kopfkino ausverkauft war.
Dafür dürfen heute alle kostenlos diese Luftnummer anschauen.
Gratis und völlig umsonst! Eintritt frei!
Halbwüchsige, Hochbegabte und Hochbetagte zum halben Preis.
................................................................................................
* Ein Pilotfilm, kurz auch Pilot genannt,
ist der Prototyp eines Films zur Erprobung eines neuen Serienkonzepts.
Er soll in die geplante Serie einführen und die Protagonisten der Staffel vorstellen.
................................................................................................
Siegfried Fischer, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siegfried Fischer).
Der Beitrag wurde von Siegfried Fischer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Glück ist unberechenbar von Lisa-Doreen Roth



Ein schönes Zuhause, ein sicheres Einkommen, eine kleine Tochter und viele Freunde.
Ina liebt ihr Leben in Hamburg und auf Sylt, mit Oliver und Klein-Julie, in dem Glück und Zufriedenheit regieren.
Ein Autounfall bringt diese heile Welt leider ins Wanken. Nach dem Unfall, bei dem Oliver zum Glück nur leicht verletzt wird, ist er seltsam verwandelt.
Seine Unbeherrschtheit und charakterlichen Veränderungen bringen Ina, Freunde, Chefs und Arbeitskollegen völlig zur Verzweiflung. Was ist nur los mit dem sonst so netten und hilfsbereiten Oliver? Starke Schmerzen machen ihm das Leben zur Hölle. In seiner Verzweiflung stiehlt er verschreibungspflichtige Schmerzmittel und ist unberechenbar. Eines Tages bricht er mit einem epileptischen Anfall an seiner Arbeitsstelle zusammen und ihn erwartet eine furchtbare Diagnose …

Ein Schicksal, wie es jeden Einzelnen von uns treffen kann ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Haiku, Tanka & Co." (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siegfried Fischer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Und täglich grüßt und murmelt hier ... (Dichter Heiner) von Siegfried Fischer (Gebrauchslyrik)
Atemlos von Margit Farwig (Haiku, Tanka & Co.)
Oh Täler weit oh Höh'n von Margit Farwig (Erinnerungen)