Adalbert Nagele

Selbstvernichtung

Heut' möchte ich euch kurz berichten,
die Menschheit wird sich selbst vernichten.
Großmächte treiben sie in den Ruin,
so wird bald die gesamte Menschheit hin.

Die Rüstungsindustrie wird angeheizt,
das wiederum die Weltherrschaften reizt;
Vereinbarungen werden ignoriert
und unschuldige Menschen denunziert.

So langsam seinen Glauben man verliert,
wenn erneut Menschen werden massakriert;
ihr Hab und Gut schnell weggenommen,
sie nirgends mehr neu aufgenommen.

Wie lang soll das so weiter gehn?
Kein Mensch mit Herz kann das versteh'n!
Und jedes S.O.S. bleibt aus,
die Menschheit stirbt, das ist ein Graus.


© Adalbert Nagele

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

Tri Wars - Das phantastische Abenteuer (1-3) von Stephan Schneider



Erleben sie hautnah den nächsten Schritt der Evolution. Tauchen sie ein in das Wassermannzeitalter und werden sie Zeuge der elementarsten Offenbarungen, die das Unterbewusstsein zu bieten hat.
Es lässt niemanden unberührt und nichts wird danach noch so sein wie vorher.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lehrer und Schüler von Adalbert Nagele (Erfahrungen)
Traurig von Lydia Windrich (Gesellschaftskritisches)
Was fangen sie an von Margit Farwig (Gedankensplitter)