Wilhelm Westerkamp

Mensch, Helmut!

Mensch, Helmut!
Waren deine Haare
Bis zuletzt doch ganz
Grau.
Doch eine Zigarette
Vor laufender Kamera
Zu Rauchen, ja, das war
Dein Privileg, welches
Du dir dann auch
Genüsslich Gönnen
Konntest.
Das du ein herausragender
Politiker warst - zwar außer
Dienst – (darauf hast du
Immer Wert gelegt), steht
Außer Frage.
Und durch die vielen Bücher
Die du geschrieben hast,
Konntest du eine große
Leserschaft gewinnen und
Wurdest zu einer der
Mächtigsten Publizisten
Europas.
Doch merkwürdigerweise
Wolltest du als Kanzler schon
Nie Journalist werden und
Bist es dann schließlich
Doch geworden.
Und so kanzelste du die
„Bonner Journalisten“
Damals kurzerhand als
“Schreiberlinge” ab.

In Umfragen jedoch, galtest du
In deinen späten Jahren
tatsächlich als “ Deutschlands
Liebster Bundeskanzler”, wie
Frau Maischberger dich nun
nennen durfte.                                                         

Doch mit 96 Jahren raffte
Der Tod dich dann nieder.
Der NDR übertrug die
Trauerfeier dann “live” aus
Hamburg-Langenhorn
(dort, wo dein Wohnsitz
auch gewesen ist)
– leise und dezent -
So, wie die Hamburger
es auch gerne mögen.
Und als ihr Ehrenbürger
Haben sie dich sicher
Fest in dein Herz
Geschlossen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wilhelm Westerkamp).
Der Beitrag wurde von Wilhelm Westerkamp auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gesichter in Stuttgart 2008 von Silvie Brucklacher



Gesichter in Stuttgart Das Gesicht einer Stadt wie Stuttgart prägen die Gesichter der in ihr wohnenden und wirkenden Menschen. Stuttgart selbst besitzt viele Gesichter und Facetten. So wie seine Einwohner: Junge und Alte, Männer und Frauen, Marktfrauen und Flaneure, Schauspieler, Politiker, Literaten und Kritiker, Menschen des Alltags und der Kunst, Prominente und ganz "normale" Persönlichkeiten, die in der Stille wirken. Sie alle hat Silvie Brucklacher vor ihrer mittlerweile legendär gewordenen roten Kulisse fotografisch eingefangen und in eindrücklicher Form portraitiert [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Politik" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wilhelm Westerkamp

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frau in weiß von Wilhelm Westerkamp (Allgemein)
er fühlt sich als Supermann von Wally Schmidt (Politik)
Bergdrama von Adalbert Nagele (Der gereimte Witz)