Horst Fleitmann

Den Mund zu voll genommen

Ein Herr speist voller Hochgenuss
im Restaurant "Zum Gelben Fluss".
Ganz plötzlich wirkt er aufgeregt
weil der Poet sich in ihm regt.
 
Vier Zeilen, wohl noch nie geschrieben,
hat er auf seiner Zunge liegen.
Doch weil sein Mundwerk grade kaut,
ist ihm der Vortrag jäh verbaut.
 
Mit vollem Mund gestikuliert
dem Kellner er, was ihn pressiert:
Er bittet nun mit Hand und Fuß
um das was er jetzt haben muß.
 
Ein Stift muß her, dazu Papier.
Er will's Gedicht notieren hier.
Der Kellner spricht man nur Mandarin.
Zu dumm... schon sind die Verse hin.
 
Der Mensch zahlt ärgerlich, geht heim
sucht nach den Versen die so fein.
Zu Hause doch, im Dichterzimmer
steigert der Ärger sich noch immer.
 
Hätt'  er nur bürgerlich gegessen
oder ein Blatt und Stift besessen...
Der Dichter scheint nun schier untröstlich
und isst fortan nie mehr fernöstlich.

© Horst Fleitmann 2019

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Fleitmann).
Der Beitrag wurde von Horst Fleitmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.05.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das vergessene Gebot von Günther Rudolf



"Das vergessene Gebot" untersucht ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen die Ursachen der bis heute andauernden Frauendiskriminierung seit den Zeiten der Bibel und brandmarkt rücksichtslos die Frauenunterdrückung im Verlaufe der Kirchengeschichte.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Fleitmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Welt mal anders betrachtet von Horst Fleitmann (Das Leben)
Naschen von Selma I. v. D. (Humor - Zum Schmunzeln)
Das älteste Gewerbe der Welt von Hans-Juergen Ketteler (Humor - Zum Schmunzeln)