Roland Drinhaus

Eine armenische Handelsweisheit











Eine armenische Handelsweisheit
.                                                                   .
Sagt er dir Zwölf kommt es zwar an ,
doch meint er Zehn der Handelsmann .
Tatsächlich will er haben Acht ,
dann hätt' er noch Profit gemacht .
Doch wirklich wert ist es dann sechs
(das ist ein Fakt des Feilsch-Gefechts) .
Der Käufer möchte geben Vier....
(ein Schnäppchen will er schliesslich hier) .
Um das zu zahlen sagt er: Zwei !
Der Händler brummt recht laut dabei.














Bemerkung:
Das Original der armenischen Handelsweisheit ist massiv kürzer
(und einprägsamer):
Sagt er 12
meint er 10
will er haben 8
wird es wert sein 6
willst du geben 4
musst du sagen 2  .

Diese Handelsweisheit war auch bei mir zwischenzeitlich lange in
Vergessenheit; hat man sie jedoch im Hinterkopf, bleibt sie
normalerweise dort. Natürlich wird sie dich in Discountern nicht
ans Ziel bringen, jedoch in südländischen Märkten ist
ein solches Wissen vorteilhaft. Auch beim feilschen mit
Auto- oder Schrotthändlern. Aber wundert euch nicht, wenn diese
Weisheiten sogar im TV in versteckter Weise heutzutage wieder
häufiger wiederzufinden sind. Ich sag da einfach mal:
4 Räume ein Deal! (RTL)









 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Drinhaus).
Der Beitrag wurde von Roland Drinhaus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.06.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Meditationen über Gelassenheit von Jürgen Wagner



Der Zugang des Menschen zu seinem Wesen im Anschluss an Martin Heidegger und Meister Eckhart

Meister Eckhart und Martin Heidegger vereinigen auf ihre Weise Frömmigkeit und Denken. Beide bringen ans Licht, dass es in der Gelassenheit noch um mehr geht als um eine nützliche Tugend zur Stressbewältigung. So möchte dieses Buch dazu beitragen, dass wir westliche Menschen im Bewusstsein unserer Tradition u n s e r e n Weg zur Gelassenheit finden und gehen können. Die Begegnung mit anderen Wegen schließt dies nicht aus, sondern ein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Alltag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Roland Drinhaus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

eine klitzekleine, verträumte Fragenfolge von Roland Drinhaus (Träume)
Montagmorgentagesbeginn-Sonnenaufgangsgedanken * von Siegfried Fischer (Alltag)
Elfengrüße von Edelgunde Eidtner (Besinnliches)