Rainer Tiemann

Junggesellen-Abschied

Ben war mit Clara lang liiert,
und jedem schien fast sonnenklar,
dass seine Frau sie würde sein
mit weißem Brautkleid wunderbar.

Zwar liebten sie nicht Tag und Nacht,
wie 's oft bei jungen Pärchen war.
"Platonisch" schien meist angebracht,
das passte beiden offenbar.

Die Eltern freuten sich so sehr,
dass alles bald legitimiert.
Sein Job war gut, was will man mehr?
Der Hochzeitstag schnell terminiert.

Auch Freunde aus dem Tennisclub
und aus dem neuen Golfverein
drängten ihn sehr und man beschloss:
Abschied als Junggesell muss sein!

Gar zünftig feierten sie dann,
doch es blieb nicht bei Wein und Bier!
Denn Jonas sprach des Nachts Ben an:
Ich liebe dich, bleib doch bei mir!

Und Ben erkannte in der Nacht,
dass Hochzeit illusorisch schien.
Fair hat er Clara beigebracht,
sie müsse leben ohne ihn.

RT 2019




 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rainer Tiemann).
Der Beitrag wurde von Rainer Tiemann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.06.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Rainer Tiemann:

cover

Oft himmelsnah: Lyrische Begegnungen von Rainer Tiemann



Wer mit offenen Augen durchs Leben geht, wer Menschen mit all ihren Stärken und Schwächen mag, wird Dinge erleben, die vielen verwehrt bleiben. Ihm werden Menschen begegnen, die sein Leben unverhofft bereichern.

Jeder, der sich bis heute ein wenig Romantik bewahrt hat, dem vor allem Menschlichkeit eine Herzensangelegenheit ist, wird gerne an diesen lyrisch aufbereiteten, magischen Begegnungen des Leverkusener Dichters Rainer Tiemann teilhaben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tabuthemen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rainer Tiemann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Neue Zeit von Rainer Tiemann (Welt der Zukunft)
Novembergedanken von Paul Rudolf Uhl (Tabuthemen)
Was du anfängst von Uwe Walter (Lebensermunterung)