Margit Farwig

Abendfrieden

 

Die Abendsonne stillt den Frieden

wenn alle Arbeit ist getan

die Hände in dem Schoße liegen

und Sterne ziehen ihre Bahn

 

in Ruhe gleiten einzeln Boote

die vormals schwankend sich bewährt

geperlt verstummt die sanfte Note

die eben noch das Sein genährt

 

vom Ufer stoßen letzte Schwärme

fast lautlos um des Friedens Hauch

Gefiedertes im Gleichklang Wärme

die Abendsonne sinkt nun auch

 

© Margit Farwig

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margit Farwig).
Der Beitrag wurde von Margit Farwig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.06.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Tödliche Verführung von Andy Claus



Tödliche Verführung ist ein spannender Psychothriller mit vielen überraschenden Wendungen. Andy Claus setzt ihre kriminalistischen Ambitionen fort und hat mit diesem Roman einen spannenden Erotik-Thriller geschrieben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Margit Farwig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Undichter geht es nicht von Margit Farwig (Humor - Zum Schmunzeln)
DAS GARTENHAUS von Christine Wolny (Besinnliches)
Heile Welt von Paul Rudolf Uhl (Romantisches)