Gerhard Krause

90 - 60 - 90 und die Wünsche

Frau Hedwig Müller wollt Reformen
sie hat genug von den Normen,
die sind vor langer Zeit gefasst
und seither nicht mehr angepasst.
Nun wollte sie damit beginnen
was ‘IN‘ ist, das selbst mit bestimmen.

Das Maß das einst mal ideal
ist heute nicht mehr real
Was größer und was mehr Gewicht
entspricht den Realitäten schlicht
Da ist einmal der Hüften Weite
die geht seit Jahren in die Breite

Die Männer wollen nicht beim lieben
wie auf ‘nem schmalen Brette liegen.
Nun auch das Taillenmaß erweitern,
dieses wird manche Frau erheitern.
Denn was man nicht verhindern kann
hier setzt sich zu schnell etwas an.

Dann wären noch die Oberweiten
darüber lässt sich heftig streiten.
Die vorzeigbar und fest sein soll
nicht zu klein und auch nicht zu voll
In jedem Fall ist man(n) nicht gewillt
dass sie mit Silicon gefüllt.

Es steigert jedenfalls die Lust
der Anblick einer schönen Brust.
Was man als Schönsein noch empfindet
das sich an keine Zahlen bindet,
der Kopf, der noch nicht so genormt
wünscht sie dass er recht schön geformt

Die Nase grad, die Augen ehrlich
und einen Mund der begehrlich.
auch Haare die den Kopf zieren
in Farbe und Länge fixieren.
Dann noch der Schritt der nicht zu klein,
was folgt soll ne Augenweide sein.

Was Frau Hedwig Müller ändern will
das ist ihr selber nun zu viel
und sie sagt zu sich ganz gelassen
sollen sich Andre damit befassen.
Sie setzt nun erst mal alles dran,
dass sie ihr Gewicht halten kann.

16.6.2019                                         Gerhard Krause

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhard Krause).
Der Beitrag wurde von Gerhard Krause auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.06.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der ewige Graf - Ein Leben mit Saint Germain von Werner Leder



Dieses Buch berichtet über Möglichkeiten der Mehrdimensionalität menschlicher Existenz, von realen und fantastischen Begegnungen mit dem legendären Graf von Saint Germain vom Anbeginn der Zeit bis ins Jenseits, von seinen Begegnungen mit bedeutenden Gestalten der Geschichte, darunter Casanova, Madame de Pompadour, Zarin Katharina II., Goethe und Mozart [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhard Krause

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Kündigung von Gerhard Krause (Der gereimte Witz)
Der Versager von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Sehnsucht von Hildegard Kühne (Besinnliches)