Inge Hoppe-Grabinger

wo Brüche sind


Schön ist des Sommers sanfter Hauch,
die leichten Gewänder zu tragen,
zu spüren, es geht anders auch,
und nicht nach dem Sinn zu fragen.

Schön ist des Sommers sanfte Glut,
berückend besonders am Abend, 
wenn alles aufhört, nichts sich tut,
und nur die Seele labend.

Es rührt sich nichts, und kaum der Wind,
und doch muss er jetzt  wehen,
wie könnte ich, wo Brüche sind,
die Rätsel je verstehen?

l7. Juni 2ol9 - ihg -


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.06.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Punkt gebracht - Gedichte aus dem Leben von Cornelia Hödtke



Der vorliegende Gedichtband enthält Gedichte aus dem Leben, die von Herzen kommen und zu Herzen gehen. Sie machen Mut, regen zum Nachdenken an oder zaubern ein Schmunzeln auf Ihr Gesicht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Makrele von Inge Hoppe-Grabinger (Limericks)
So bitte nicht von Heino Suess (Einsicht)
MITBEWOHNER von Christine Wolny (Tiere)