Ramona Benouadah

Schrei nach Leben

Dunkle Wolken sie begehren donnernd auf, sie klagen drohend all ihr Leid,
blutdurchtränkt die Kimmung, es erhebt die Nacht ihr schwarzes Federkleid.
Lichtdurchflutet ist der Lebenstraum, die Saat des Schmerzes tief gedeiht, 
wenn der Tag sich neigt dem Ende, ist das Sein dem Niedergang geweiht.

Dunkle Stürme sie begehren tosend auf, der Schrei nach Leben nicht erhört, 
federleicht der Lebenshauch, die Pein der Finsternis den Lebensmut zerstört.
Sonnendurchflutet ist alles Leben, Mut im Herzen nach Vergeltung schreit, 
Schrei nach Leben, klagend, ungehört – verhallt in der Tragödie unsrer Zeit.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ramona Benouadah).
Der Beitrag wurde von Ramona Benouadah auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.06.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Herzschlag von Silke Burchartz



Gefühle und Gedanken
tief aus der Seele
in Wort und Bild
von Silke Burchartz

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ramona Benouadah

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kommt, lasst das dritte Lichtlein heute schweben, von Ramona Benouadah (Weihnachten)
Traurig..doch könnt ihr damit leben von Hans Witteborg (Aktuelles)
Auf den Leim gegangen von Karl-Heinz Fricke (Enttäuschung)