Klaus Lutz

Carmen

Carmen

 

Die Prinzen, Feen und Engel warten auf
Dich! Du bist die Welt in der Sie leben!
Der Kuss der nie zu viel ist! Das Lächeln
das stimmt! Das Gespräch das alles weiß!
Dafür lieben sie Dich! Wollen Dich hören!
Dir nahe sein! Dir alles sagen! Denn Du
bist der Zauber! Das Märchen mit dem sie
wahr werden!

Die Träumer, Künstler und Spieler warten
auf Dich! Du bist der Tag mit dem sie siegen!
Die Wahrheit die treu ist! Der Satz der neues
sagt! Der Schritt der alles wagt! Dafür lieben
sie Dich! Gehen neben Dir! Reden mit Dir!
Berühren Dich immer! Denn Du bist der
Schatz! Die Welt mit der sie reich werden!

Die Clowns, Bettler und Kinder warten auf
Dich! Du bist die Zeit mit der sie sehen! Der
Blick der alles kennt! Das Bild das gutes
zeigt! Die Uhr die wahres will! Dafür lieben
sie Dich! Stellen Dir fragen! Wollen Dir
helfen! Bleiben bei Dir! Denn Du bist der
Weg! Die Reise mit der sie alles finden!

Du heilst die Tage! Du liebst das Leben! Du
schreibst den Sternen! Gott ist dein Freund!
Treue ist Deine Kraft! Zeit ist Dein Land!
Ich rede mit Dir! Und sehe Perlen! Ich gehe
neben Dir! Und bin Licht! Ich sehe Dich an!
Und finde Heimat! Und Bettler feiern! Und
Clowns zaubern! Und Engel singen! Denn
Du gibst alles! Dafür lieben sie Dich!

 

(C)Klaus Lutz






Ps. Am 19.6.2019 um 13:06:33 Uhr die copyrights
gesichert! Und um 14:16 Uhr hier auf: "e-stories"
online gestellt!

Das Gedicht hat vier Strophen! Die letzte Strophe hat so etwa 30 Zeichen mehr als die anderen Strophen! Ich habe versucht das zu korrigieren! Es ist mir aber nicht gelungen! Als die Zusammmen fassung der anderen drei Strophen ist das, vielleicht, sogar legitim! Und passt in die Struktur! Sonst denke ich ist der Text in Ordnung! Dass mir, mit diesem Leben, überhaupt noch etwas gelingt ist ein Wunder! So wie ich ein Wunder bin! Und wahrscheinlich nicht von dieser Welt! In meinem Stammbaum sind Pygmäen, Indianer, Eskimos und Chinesen! Bei den Indianern ist Winnetou einer meiner Vorfahren! Was ich interessant finde! Ein echter Menschenfreund! Er hat zwar auch Bleichgesichter in die ewigen Jagdgründe geschickt! Aber nie Einem das Skalp genommen! Bei den Chinesen der erste Vertreter für Schnürsenkel! Der soll das Geschäft aber aufgegeben haben! Um dann das Softeis zu erfinden! Das hat schon etwas göttliches! Und passt zu mir! Bei den Pygmäen gab es nicht besonderes! Nur das einer meiner Urväter, dort, eine abenteuerliche These aufgestellt! Die These das Flugzeuge keine überlebenden Saurier wären! Sondern von einem anderen Stern kommen würden! Dafür wurde er aus seinem Stamm ausgestoßen! Später jedoch wieder aufgenommen! Da ohne Ihn die meisten Kinder ohne Vater waren! Bei den Eskimos sind die interessantesten Vorfahren, von mir, zu finden! Einer der ersten Eskimos der ein zehn Stöckiges Iglu gebaut hat! Mit Fenstern! Deswegen ist das Ding dann, wahrscheinlich, auch zusammen gebrochen! Und er ist dann, im Himalaja, der Schüler eines Gurus geworden! War aber, wegen der gewohnten fehlenden Kälte, immer krank! Aber hier im Forum geht es um das Schreiben! Deswegen will ich Euch anderes ersparen! Nun gut! Was ist das Schreiben! Ich denke, es ist der himmlische Clown in uns allen! Er will erweckt werden! Mit Phantasie! Freundlichen Gedanken! Liebevollen Worten! Um dann seine Offenbarungen mit der Welt zu teilen! Denkst Du an Reisen! Dann wird der Clown ein Weltenbummler! Und zeigt Dir, die besten Plätze die es auf der Welt gibt! Die nettesten Menschen! Und unentdeckte Schätze! Denkst Du an Wahrheit! Dann wird der Clown zum Philosoph! Zeigt Dir das Leben wenn es redet! Zeigt Dir die Welt wie sie träumt! Zeigt Dir die Sonne wie sie spielt! Und gibt Dir alle Freude! Mit der die tiefsten Gedanken bunt gekleidet sind! Eine Maske tragen! Liebesbriefe schreiben! Und über alle Theorien vom Leben nur noch lächeln! Ist der Clown ein Künstler! Dann liegt er in der Sonne! Denkt über die Vollkommenheit nach! Flirtet mit Frauen! Lässt die Sterne singen! Genießt seine Zeit! Und weiß, das nur das Leben zählt! Und wie schnell es durch die Finger rinnt! Die Poesie sieht das ganz anders! Sie zündet ein Licht an! Malt helle Träume an dunkle Wände! Und gibt jeder Nacht herrliche Farben! Um dann vom Glück zu erzählen! Von dem Mensch der wieder lebt! Da er sich wieder an das Paradies erinnert! Und wie leicht es ist Sterne zu fangen! Mit etwas Freude die er verschenkt! Das Leben ist schon verrückt! Denn es ist immer so schwierig wie es sich der Mensch macht! Und nie so leicht, wie es der Mensch auch machen könnte! So lalalala ist es! Ich hoffe das Gedicht gefällt einem Leser! Über Kommentare würde ich mich freuen! (C)Klaus Lutz
Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.06.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Starke Mütter weinen nicht von Linda Mertens



In ihrer Biografie beschreibt die Autorin in sensibler und eindrucksvoller Weise den verzweifelten Kampf um das Glück ihrer kleinen Familie. 19 Jahre stellt sie sich voller Hoffnung den Herausforderungen ihrer schwierigen Ehe..........doch am Ende bleibt ihr nichts als die Erinnerung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

der gedanke von Klaus Lutz (Besinnliches)
Gebrauchsgegenstände von Y-Z Letzter Teil von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Hagelstürme von Adalbert Nagele (Natur)