Klaus Lutz

Die Fliege


Die Fliege

 

Ich sehe die Fliege! Sie dreht sich im Kreis!
Setzt sich an das Fenster! Atmet Licht! Denkt
an weiße Strände! Packt einen Rucksack!
Trinkt einen Tee! Freut sich auf andere
Kulturen! Sieht das Glück! Geht dann auf
Reise! Zuerst um die Welt! Dann auf den
Mond! Dann zu anderen Sternen! Findet die
Wahrheit! Redet mit Gott! Nur mit etwas
Mut!

Ich sehe die Fliege! Sie putzt sich die  Zähne!
Bügelt die Hemden! Stellt die Spülmaschine
an! Liest die Zeitung! Singt ein Lied! Denkt
über die Liebe nach! Schreibt dann einen Satz!
Und erklärt das Leben! Ist dann der Philosoph!
Der Künstler der etwas kann! Der Denker
der etwas weiß! Hat das Wissen! Findet die
Schätze! Nur mit etwas Kraft!

Ich sehe die Fliege! Sie sitzt auf einer Bank!
Kommt mit allen ins Gespräch! Sprüht vor
lauter Ideen! Genießt den Sommer! Hat vor
nichts Angst! Findet für alles Worte! Lässt
die Sprache leben! Gibt ihr Flügel! Entdeckt
den Himmel neu! Leuchtet wie die Sterne!
Singt mit den Engeln! Sieht die Kunst!
Findet das Glück! Nur mit etwas Liebe!

Ich sehe die Fliege! Sie klopft mir auf die
Schulter! Erzählt von der Macht des
Menschen! Von seiner Kreativität! Wie das
Leben grenzenlos wird! Sich das Paradies
zeigt! Jeder Glücklich sein kann! Keiner an
Not leidet! Nur mit etwas Willen! Und ich
höre der Fliege zu! Und weiß sie sagt die
Wahrheit! Und sehe was der Mensch sein
kann!


(C)Klaus Lutz
 




Ps. Am 21.6.2019 um21:07.05 Uhr
die copyrights gesichert! Und um
22:01 Uhr hier auf: "e-stories" online
gestellt!

Heute bin ich in die Behindertenkrisenpubertät eingetreten! Plötzlich habe ich mich gefragt: "Was ist mein Leben! Und hat dieses Leben einen Sinn!“ Bin ich noch das was ich einmal war: "Ein Riese! Ein König! Ein Gott!“ Das war heute mein Tag! All diese Fragen: „Bin ich nur Schein! Ist alles nur Schein! Und wie groß ist dieser Schein! Was gibt es dafür im Supermarkt! Oder ist auch dieser Schein pures Nichts! Und ist alles nur Nichts! Bin ich Nichts! Ist die Welt auch Nichts! Und ist das Universum eben so Nichts! Und was ist dieses Nichts! Hat es einen Anfang! Hat es ein Ende! Oder ist es ein endloses Nichts! Und gibt es eine Tür aus dem Nichts! Das Geheimnis des Nichts! Und ist wenigstens das Nichts mehr als Schein! Oder ist der Schein auch nur Nichts! Schein und Nichts! Ist das das Leben! Dann bin ich in den Supermarkt! Habe aber mit der Kreditkarte bezahlt! Denn wenn mein Geldschein nur Schein gewesen wäre! Dann hätte dann dieses Nichts den Schein besiegt! Und es wäre völlig klar! Die Welt ist Schein und Nichts! Im Großen wie im Kleinen! Und das hätte meine Behindertenkrisenpubertät endlos werden lassen! Mit allem Schein! Und jedem Nichts! Oder umgekehrt! Das hat mich auf die Idee gebracht: "Die Fliege" zu schreiben! Jetzt sitze ich hier! Habe Kopfschmerzen! Bin voller seelischer Zweifel! Und freue mich darüber! Denn ein Nichts hat keine Kopfschmerzen! Und ein Schein hat keine seelischen Zweifel! Und das kann nur heißen ich bin Da! Und mehr als Nichts! Und auch nicht nur Schein! Ich kann also wieder mit Optimismus in die Zukunft sehen! Denn so lange ich leide bin ich! Und um so mehr ich leide! Um so mehr bin ich auch! Also nehme ich keine Kopfschmerztabletten! Gehe auch zu keinem Arzt! Denn Gesundheit zerstört mich! Macht mich zum Nichts! Und zum Schein! Deswegen kann ich Euch nur sagen: Wenn Ihr leben wollt! Wenn ihr etwas Sein wollt! Wenn ihr Euch weiter entwickeln wollt! Dann seht das Ihr krank werdet! Um so kränker! Um so besser! Denn viel krank ist ohne Schein! Und viel Schmerz ist ohne nichts! So ist Es! Dann wäre noch zu sagen! Ich baue gerade ein Raumschiff! Ein Gedankenraumschiff! Konstruiert mit Worten! Wahren Sätzen! Um dann als Gedankenpoesieraumschiff unbekannte Weiten zu erleben!
Im Ansatz fliegen meine Gedankenpoesieraumschiffe schon! Aber etwas fehlt noch! Vielleicht könnt ihr, mit Euren Kommentaren, erklären was das ist! (C)Klaus Lutz
Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.06.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Meditationen über Gelassenheit von Jürgen Wagner



Der Zugang des Menschen zu seinem Wesen im Anschluss an Martin Heidegger und Meister Eckhart

Meister Eckhart und Martin Heidegger vereinigen auf ihre Weise Frömmigkeit und Denken. Beide bringen ans Licht, dass es in der Gelassenheit noch um mehr geht als um eine nützliche Tugend zur Stressbewältigung. So möchte dieses Buch dazu beitragen, dass wir westliche Menschen im Bewusstsein unserer Tradition u n s e r e n Weg zur Gelassenheit finden und gehen können. Die Begegnung mit anderen Wegen schließt dies nicht aus, sondern ein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Held ! von Klaus Lutz (Humor - Zum Schmunzeln)
Sommerabend auf dem Balkon von Ingrid Drewing (Besinnliches)
Fragen macht schlau von Hans-Juergen Ketteler (Humor - Zum Schmunzeln)