Robert Nyffenegger

Der Mensch, der braucht doch stets ein Tier

Der Mensch, der braucht doch stets ein Tier
Zum Fressen oder lieben.
Dem Veganer ist es Pläsier,
Die andern frönen Trieben.
 
Manch einer fühlt sich so allein,
Kann nichts mit sich anstellen.
Und nimmt er sich in Augenschein,
Beginnt er gleich zu Bellen.
 
Was so ein Mensch braucht, ist ja klar.
Miauen spricht für Katzen.
Bei Pfeifen braucht er einen Star.
Bei Filzlaus möcht er kratzen.
 
Ganz ohne Tier geht`s heute nicht.
Ein jeder wünscht `ne Biene,
Ein Mäuschen, Häschen, einen Wicht,
Zumindest `ne Rosine.
 
Der Mensch, der lebt nicht gern allein,
und Zwilling ist man selten.
Es ist viel besser doch zu Zwei ‘n
Ansprüche müssen gelten.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.06.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

ER - DE von Helmut Teipel



Stellt euch vor:

"Wenn es oben im All Planeten gibt, auf dem Lebewesen mit Intelligenz wohnen und uns Menschen auf dem Planeten Erde beobachten, sie würden es nicht verstehen, wie Menschen mit Menschen umgehen!"

"Muss ich dieses Leben leben,
um das sterben meinen
Körpers kennen zu lernen?!"

Für jedes verkaufte Buch geht 1 Euro an eine wohltätige Organisation für Obdachlosenhilfe!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fukushima von Robert Nyffenegger (Satire)
Stumpfe Spitzen von Norbert Wittke (Satire)
Seelenverschmelzung von Gabriela Erber (Liebe)