Lena Kelm

Mein Eilzug

Im Eilzug bin ich Passagier

Jahrzehnte ziehen rasch vorbei. 

 

Ich bitte: Halt an! Schön ist es hier.

Der Zug rast.

Stationen: Glück, Pech, Schmerz

fliegen vorüber.

 

Erhoffe ich mir zu viel?

Da, plötzlich stoppt der Zug

und mir wird klar, Leid soll

befreien das Herz vom Hochmut.

 

Widerstrebend nehme ich an,

winke den Glücklichen nach.

Mein Reiseziel ist bald erreicht.

Ich bleibe, steige noch nicht aus.

 

Ich bin meines Zuges Passagier.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Lena Kelm).
Der Beitrag wurde von Lena Kelm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.06.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Juchheirassa von Karin Weber



Juchheirassa ist eine Sammlung von Gedichten, die sich mit verschiedensten Themen befassen, und doch alle etwas gemein haben. Sie vermitteln dem Leser eine positive und warme Atmosphäre und haben dabei eine sehr lebensbejahende Botschaft.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Lena Kelm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Edelbitter von Lena Kelm (Erfahrungen)
Lass dich von deinem Herzen führen von Gabriela Erber (Das Leben)
Der (dumme) August? von Norbert Wittke (Autobiografisches)