Robert Nyffenegger

Brexit

Ist man von Wasser ganz umgeben,
Sitzt man auf einer Insel.
Ist frei und wird stets danach streben
Und ist kein Einfaltspinsel.
 
Der Mensch, der ist sehr ortsgebunden.
Er lebt im eignen Kreise.
Er ist mit seinen Leut verbunden,
Und dem sagt man doch weise.
 
Wird man vorwiegend fremd bestimmt
Und das bis ins Detail,
Wenn man ihm jeden Spielraum nimmt,
Dann ist Konsens vorbei.
 
Wenn Business über alles geht,
Wird Freiheit eingeschränkt.
Dann wird das eigne Ich verweht,
Man wird so fremdgelenkt.
 
Geht es alleine um Konsum,
Um Regeln und Verhalten.
Man hat damit nichts mehr zu tun,
Nur fremder Geist tut walten.
 
Hat man von diesem Grössenwahn
Die Nase voll und zu,
Steigt man geschwinde aus dem Kahn,
Und gibt dem Boot den Schuh.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.07.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Tantenfieber von Volker König



Walter Semmler ist extrem kurzsichtig, ein lausiger Bankangestellter, über vierzig, Mutters Söhnchen und Jungfrau.

Als sich die geheimnisvoll attraktive und junge Tante Goutiette bei ihm einnistet und so sein streng geordnetes Leben bedroht, steht für Semmler fest: Er muss sie loswerden!

Bei dem Versuch stößt der verpeilte Eigenbrötler schnell an seine Grenzen. Kann ihm die nette Frau aus der Bibliothek helfen? Was haben die freundliche Nachbarin oder gar seine Mutter vor? Stimmt mit ihm selbst etwas nicht? Oder steckt hinter all der plötzlichen Unordnung in seinem Leben am Ende doch etwas ganz anderes?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ich glaube, deshalb bin ich gut von Robert Nyffenegger (Satire)
Integration von Hans Witteborg (Gesellschaftskritisches)
Was Bleibt!!!! von Klaus Lutz (Autobiografisches)