Gerhard Krause

Bachus Weinprobe

 

Gott Bachus saß auf einem Stein
probierte mal den neuen Wein
er hatte sich sogleich entschieden
mit diesem ist er nicht zufrieden.

Die Farbe hat ihm nicht genügt
der Wein nicht klar und arg getrübt
dann schwenkte er das Glas das alte
damit der Geruch sich entfalte.

Auch der Geruch ihm nicht gefiel
er roch zu sehr nach Blatt und Stiel.
Nun wollt er den Geschmack genießen
ließ Wein über die Zunge fließen.

Man sah es seinem Gesicht an
der Wein ihn so nicht freuen kann
das alles war sehr ärgerlich
ein solchen Wein wollt er doch nicht.

Da stand der Teufel da und lacht
den Wein hab ich für Dich gemacht
ihr Götter gönnt euch nur das Beste
nun trinkt diesmal des Volkes Reste.

7.7.2019                                                Gerhard Krause

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhard Krause).
Der Beitrag wurde von Gerhard Krause auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.07.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Gefühlstütenwanderer von Joachim Güntzel



Warum Geschichten am Limit ? Alle Kurzgeschichten handeln in der einen oder anderen Weise von Grenzsituationen. Seien es Grenzerfahrungen zwischen realer und imaginärer Welt, seien es gefühlte oder tatsächliche Stigmatisierungen und Ausgrenzungen oder seien es Grenzerfahrungen zwischen Gewalt und Rache. Alle Protagonisten müssen kämpfen, um mit diesen Situationen zurechtzukommen und kommen doch in den wenigsten Fällen unbeschadet davon.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhard Krause

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein Tag im Jahr von Gerhard Krause (Humor - Zum Schmunzeln)
Wie man es macht, es ist verkehrt. von Helmut Wendelken (Satire)
Wünsche von Margit Farwig (Menschen)