Paul Rudolf Uhl

Ein Mords-Kerl...

 

                                   Angeregt von Karl Petermann:

 

A so a Mo, der stejt wos doar:

An groußn Bizeps muaß a ham

und auf da Brust a Haufn Hoar -

nadierli aa an feschn Nam…

 

An Schnauza braucht er oda n Boart,

er geht vor neamand ned in d Knia –

hat  stoarke Pratzn – ned so zoart…

Doch ogebm duad er grod ojs wia,

 

und wia a Gockl stakst er rum

(bloß krahn, des konn er ja no ned!)…

De Weiba - sogt er - de waarn dumm,

hojt andre Manna aa für bled…

 

Am Stammdisch hojt er große Redn

und zoagt, dass er aa Saufa ko…

Beleidign duad er oft an jedn

und moant vielleicht, des gheart a so.

 

Kimmt hoam und fojt na glei ins Bett

(wann er ned goar dann aa no speibt) -

und schnoarcht glei mit n Hund um d Wett…

A Wampn hod er – recht beleibt…

 

Schaugt in da Friah vanudlt drei…

Mecht s Prachtstück vo da Schöpfung sei!?

                                                                                   P.U.  04.07.19

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.07.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Beiwacht von Paul Rudolf Uhl (Einsamkeit)
Der Trippler von Karl-Heinz Fricke (Menschen)
Blumenvögel von Heino Suess (Elfchen)