Klaus Lutz

Das Ahauniversum


Das Ahauniversum

 

Ich bin der Gott vom Ahauniversum! Ich habe
diese Verordnung erlassen: Das die verfeindeten
Politiker zusammen Kuchen backen! Einmal die
Woche! Das die hassenden Politiker zusammen
Blumen pflücken! Einmal die Woche! Das die
neidischen Politiker zusammen Kaffee trinken!
Einmal die Woche! Und das die kriegerischen
Politiker einen Lächelkurs besuchen! Zweimal
am Tag!

Ich bin der Gott vom Ahauniversum! Ich habe
diese Verordnung erlassen: Das die geistlosen
Politiker zusammen Kreuzworträtsel lösen!
Einmal die Woche! Das die witzlosen Politiker
zusammen Clown spielen! Einmal die Woche!
Das die langweiligen Politiker zusammen
Kopfstand machen! Einmal die Woche! Und
das die korrupten Politiker einen Pfadfinderkurs
besuchen! Dreimal am Tag!

Ich bin der Gott vom Ahauniversum! Ich habe
diese Verordnung erlassen: Das die nutzlosen
Politiker einen Wahrsager besuchen! Einmal die
Woche! Das die gemieteten Politiker einen
Fastentag einlegen! Einmal die Woche! Das die
gleichgültigen Politiker einen Mönch einladen!
Einmal die Woche! Und das die utopischen
Politiker ein Strichmännchen malen! Viermal
am Tag!

Ich bin der Gott vom Ahauniversum! Ich habe
diese Verordnung erlassen: Das die kreativen
Politiker einem Bettler helfen! Einmal an
Tag! Das die geistreichen Politiker einen
Kindergarten besuchen! Einmal am Tag! Das
die gebildeten Politiker eine Minute verstehen!
Einmal am Tag! Das die freundlichen Politiker
einen Arbeitnehmer einladen! Einmal am
Tag! Und das die gierigen Politiker einen
Schweinestall ausmisten! Fünfmal am Tag!

 

(C)Klaus Lutz
 



Ps. Am 11.7.2019 um 14:56:49 Uhr
die copyrights gesichert! Und um
15:53 hier auf: "e-stories" online
gestellt!

 

Ist finde die Idee gut! Und die Sprache stimmt, denke ich! Bessere Formulierungen habe ich nicht gefunden! Ist da überhaupt ein anderer Stil möglich? Mit dem das Thema prägnanter rüber kommt! So eine einfache Struktur verdeutlicht, am Besten, die Intention von dem ganzen! Mit Witz! Und Ironie! Und Charme! Aussagen die an Alternativen erinnern! Und das mit Humor! Schreiben und mit der Phantasie spielen! Und dabei, das Land nicht aus den Augen zu verlieren! Das ist eben die Kunst! Ich denke da wirklich immer an Humoristen! Spaß verurteilt eben niemandem wegen seiner Defizite! Er lehrt nur das es die Vollkommenheit nicht gibt! Und das der Mensch, mit Witz und Esprit, damit auch umgehen kann! So lange der Mensch seine Schwächen nicht vergisst! Das zeigt jede Kunst! Die Makel und das Leben das damit zurecht kommt! Ich habe mal von Anatol France eine Geschichte gelesen! Von einem Sargträger! Solche Berufe waren damals auf der niedrigsten sozialen Ebene angesiedelt! Und er beschreibt diesen Mensch! Welche Kleidung er liebt! Wie er den Menschen begegnet! Mit welcher Eleganz er lebt! Und es wird dabei die wunderbare Aura, von diesem Wesen, sichtbar! Kultiviert! Gebildet! Belesen! Und dann sieht er ihn zufällig bei der Arbeit! Wie er den Sarg trägt! Und es kommt dabei die Würde zum Vorschein, mit er diese Arbeit ausführt! So das jeder Leser am Ende diesen Sargträger einfach nur lieben kann! Und sich seines unvollkommen Blicks auf die Menschen bewusst wird! Das kann nur die Kunst! In Zeiten primitivster fernseh Sendungen! Und nichts und alles sagenden Zeitungen ist das wichtig! Der wertfreie Blick! Das vorurteilsfreie Denken! Es ist Respekt und Achtung! Etwas das hilft besser auf der Welt zu leben! Die wahren Werte zu erkennen! Das Wesentliche! Das Göttliche! Das Einzigartige! Das was den Mensch ausmacht! Und das nicht verkümmert, wenn es nicht aus dem Blick gerät! Mit einem Blödsinn, der aus unzähligen Kanälen verbreitet wird! Am besten wäre es eben den Fernseher auf den Müll zu werfen! Und das Radio auch! Und mit dem Internet höchstens, eine Stunde, am Tag zu verschwenden! Das gleiche mit den Handies! Nur wenn unbedingt nötig damit telefonieren! Denn die Dinger machen richtig krank! Ich meine das Gedicht ist in Ordnung! Wenn mich eure Kommentare etwas besserem belehren, überdenke ich alles noch einmal! Klaus Klaus Lutz, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.07.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Kopfkissenliteratur von Gabi Mast



Alltagssatire, Glossen, skurrile Geschichten, mal ein Gedicht, Liebe oder Krimi – und nach 3-4 Seiten dürfen Sie getrost einschlafen. Meist mit einem entspannten Lächeln auf den Lippen…Es sei denn, Sie haben noch Lust auf eine zweite Story.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mein Leben von Klaus Lutz (Autobiografisches)
Gedanken von Karin Lissi Obendorfer (Allgemein)
fatal error 41 von Jürgen Stengler (Humor - Zum Schmunzeln)