August Sonnenfisch

DES PUDELS KERN

 

____________DES PUDELS KERN_______________

 

Möglicherweise sind die KIRCHEN den
Pharisäern ja näher
als dem Christus, dem Erleuchteten -

unterließen und unterlassen
sie es doch,
die
Gottesebenbildlichkeit
des Menschen zu respektieren:
den Christus in uns.

*

Möglicherweise ist die SPD einer
Fremdenfeindlichkeit
ja näher als
ein Thilo Sarrazin
dies
je war und ist:

vermag die SPD doch feindlich zu sein
gegenüber anders-
artigem Denken:

so gegenüber Sarrazinischem Denken,
welches ihr fremd -
und damit des Satans: eines
säkularisierten Satans! 

Möglicherweise ist die SPD einem
Rassismus ja näher,

als ein Thilo Sarrazin dies
je war und ist:

stellt sie doch die Qualität ihres
eigenen Denkens
als
ethisch edler hin

als das Denken eines Sarrazin:

Das Andersartige ergo als das Nieder-
wertigere in der
Stufenleiter

sozialdemokratischer Ethik der
Gegenwart!


Doch was an Thilo Sarrazins Denken
wäre verwerflich,
wäre unedel,

wäre vom Bösen?:

Sein eigenes Volk bewahren zu wollen
vor einer Überfremdung
durch mittelalterlich
und andere Fremde

(zumal ohne die Befragung des
eigenen Volkes)
?

Bei gleichzeitig fortlaufender Ausbeutung

vieler Heimatländer der
Aufgenommenen -

einer Ausbeutung durch ein Geldgefälle
vom Gröbsten
("Wechselkurs" von den Fachleuten genannt) -

sowie einer Ausbeutung
durch kolonialistische
und kriegerische Untaten en masse.

*

Doch das WELTENGANZE hienieden
hält zusammen ...
SPD hin - KIRCHEN her!

Weil es immer gleich viel LICHT gäbe
wie SCHATTEN -
sagen die Weisen.

Was zumindest
beim
Jahreslauf offensichtlich wahr.




 

 

(c) August Sonnenfisch, 12. Juli 2019 ff

Siehe dazu:
Marshall Bertram Rosenberg (1934-2015)
"Konflikte lösen durch gewaltfreie Kommunikation -
Ein Gespräch mit Gabriele Seils"

Herder-TB Nummer 5447






 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (August Sonnenfisch).
Der Beitrag wurde von August Sonnenfisch auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.07.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Hypnotische Phantasiereisen - Auf den Pfaden des Unterbewusstseins zu tiefer Entspannung und Selbsterkenntnis von Thomas Niklas Panholzer



Stress, psychische Belastung, Sorgen und Angst führen automatisch zu körperlicher und geistiger Anspannung. Längerfristig sind verspannte Muskeln, Kopfschmerzen und Erschöpfungszustände die unweigerlichen Folgen. Fantasiereisen sind das perfekte Mittel, um mit seinem Unterbewusstsein direkt in Kontakt und dadurch zu der erforderlichen tiefen Entspannung zu gelangen. Thomas Panholzer führt uns in die magische Welt der Fantasiereisen ein. Aus seiner langjährigen Praxis ist er mit vielen verschiedenen emotionalen und sozialen Extremsituationen bestens vertraut. Er nennt Beispiele von Patienten, die sich wegen Stress, Trauer, Partnerkrise, schlechtem Betriebsklima oder Schlaflosigkeit an ihn gewandt haben. Zu jedem dieser Konflikt- und Problemfelder bietet er eine Fantasiereise, die einen selbst dann in den Bann zieht, wenn man von dem Problem nicht betroffen ist. Die Texte sind auch zum Vorlesen bestens geeignet.
Einen ganz besonderen Vorteil dieses Produkts bietet die beigelegte Audio-CD mit den schönsten Fantasiereisen dieses Buchs. So kann man sich nicht nur in die Traumwelten des Unterbewusstseins hineinlesen, sondern auch ganz entspannt hineinhören.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aphorismen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von August Sonnenfisch

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das Unerwünschte von August Sonnenfisch (Gesellschaftskritisches)
Wer... von Margit Farwig (Aphorismen)
Mainliebe von Franz Bischoff (Liebe)