Monika Schmeinta-Maier

Belogen



Hallo mein Schatz 
Du kannst jetzt gehn
Denn ich will dich nicht mehr sehn 
Du hast mich nur angelogen 
Mir eine Geschichte aufgetischt 
Die fern von allem Guten
Und jeglichem Realitätssinn ist

Du hast gedacht du kannst es schaffen 
Bei mir auf Pinocchio zu machen 
Hast alles an den Haaren herangezogen 
Dein Pardon glättet  auch keine Wogen 
Mein Vertrauen das ist hin 

Ich hab dich einfach satt 
Und anstatt dir zu verzeihen 
Öffne ich dir diese Tür
Hinweg und fort mit dir 
Geh mir einfach aus den Augen 
Aus dem Sinn und meinem Herzen 
Ich werde dich bestimmt 
Irgendwann einmal verschmerzen


Hallo mein Schatz es ist vorbei 
Ich glaub nicht mehr an uns zwei 
Denn wer einmal lügt 
Lügt bestimmt ein zweites Mal 
Du bist mir jetzt total egal 
Schau dich doch im Spiegel an
Was bist du für ein dreister Mann
Und komm bei mir nie wieder angekrochen
und jammere mir vor 
Dein Herz es sei
gebrochen 

Das Naivchen gibts nicht mehr 
Auch das Seelenflaster ist nun leer
Deine Mitleidstour die zieht bei mir nie mehr 
Hallo mein Schatz es ist vorbei
Ich geb dich gerne frei 
Und irgendwann da kommst
du darauf 
Das wahre Liebe keine Lügen braucht 

Copyright 
Monika Schmeinta- Maier 



 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Monika Schmeinta-Maier).
Der Beitrag wurde von Monika Schmeinta-Maier auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.07.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sinfonie von Brigitta Firmenich



Der Gedichtband Sinfonie drückt Höhen und Tiefen der Gefühle aus. Es geht um das Leben an sich, um Liebe und Leid, Vertrauen und Schmerz, Leben und Tod. Es sind zumeist besinnliche Texte, in denen man sich sicherlich wiederfinden kann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Monika Schmeinta-Maier

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ostern von Monika Schmeinta-Maier (Ostern)
Im Traum sah ich ... von Ars Somniandi (Autobiografisches)
Der 31. Februar von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)