Aylin

Sprach-gewandt

Sprach-gewandt

 

Nach sorgfältigem Abwägen allen Für und Widers und einer lebhaften Diskussion kommen wir zu dem Schluss, dass des Pudels Kern ein Pudel ist.

 

Es ist kein Etikettenschwindel, wenn Eiswein ohne Eis serviert wird.

 

Die Todesfolge zu bestimmen, kann sich schwierig gestalten, da niemand weiß, was auf den Tod folgt.

 

Wenn man etwas an den Haaren herbeizieht, muss man nicht zwingend Friseur sein.

 

Wenn man einen Wäscheständer hat, kann das ein Zeichen dafür sein, dass man mal wieder bügeln sollte.

 

Wenn man sich in einem prekären Arbeitsverhältnis dumm und dämlich arbeitet, heißt das nicht, dass man es nicht vorher auch schon war.

 

Wer denkt, ein Chef der Notenbank muss musikalisch sein, der irrt sich.

 

Grabenkämpfe gibt es gelegentlich unter Nachbarn imWangerland. Dort schießt sogar der Salat.

 

Das Gemeine an der Amöbenruhr ist, dass Amöben sie nie bekommen.

 

Schon das Wort „Geldschein“ an sich zeigt , dass der Wert von Geld uns trügt.

 

Jagdorn heißt leider nicht, dass der Jäger im Wald auf eine Gruppe radikaler Tierschützer traf…

 

Nach Analyse dieser Wortspielereien erkennen wir und halten zusammenfassend fest, dass des Pudels Kern durchaus auch ein Dackel sein kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Aylin).
Der Beitrag wurde von Aylin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.07.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Sehnsucht fliehend Licht: Gedichte von Bernd Herrde



In seinem sechsten Gedichtband zeigt sich Bernd Herrde wieder als Meister der Poesie. Wunderschöne, lebenskluge und herzenswarme Gedichte reihen sich wie Perlen auf einer Kette und ziehen den Leser in ihren Bann.

Bernd Herrde, geboren 1946 in Dresden. Erlernter Beruf Binnenschiffer bei der Fahrgastschifffahrt Dresden, später Studium von Kultur- und Kunstwissenschaft an der Universität Leipzig und von 1980 bis 2011 Konservator im Museum für Sächsische Volkskunst.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedankensplitter" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Aylin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Fort zu mir von Aylin . (Besinnliches)
Vergessen von Norbert Wittke (Gedankensplitter)
Wohnungswechsel von Karl-Heinz Fricke (Erfahrungen)