Heinz-Walter Hoetter

Das gesellschaftspolitische Gedicht - Die Arschkriecher

"Hallo Leute, ich muss euch warnen!
Der deutsche Mensch ist zum erbarmen.
Es gibt von denen so viele Viecher,
die laufen auf zwei Beinen herum.
Man nennt sie Arschkriecher."


 
Anmerkung zu diesem Gedicht.

In zwei Kindereinrichtungen in Leipzig wollte man auf Schweinefleisch verzichten, wegen zwei Kinder muslimischen Glaubens, von insgesamt dreihundert Kinder nicht muslimischen Glaubens. Auch Gummibärchen stehen auf der Verbotsliste. 300 Kinder werden also dazu gezwungen, ihre Ernährungs- und Lebensgewohnheiten wegen dieser zwei muslimischen Kindern zu ändern und sich einer islamischen Minderheit anzupassen, sozusagen "sich deren Werten zu unterwerfen". Ist Deutschland eigentlich ein Irrenhaus geworden? Sind wir schon alle zu Arschkriecher des Islams geworden?

(c)Heinz-Walter Hoetter

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.07.2019. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

LOST GOD: Das Jüngste Gericht von Gregor Spörri



LOST GOD ist ein auf alten Bibeltexten, Mythen, der Paläo-SETI-These und einem Schockerlebnis des Autors basierender Sci-Fi-Thriller, dessen fesselnde Handlungsstränge auf ein apokalyptisches Finale jenseits aller Vorstellungskraft zusteuern. SO BEGINNT DIE GESCHICHTE: Ein LKW-großes UFO erscheint über der Erde. Auf seiner Hülle prangt ein sichelförmiges Zeichen. Ein Imam deutet das Zeichen als Symbol des Islam und behauptet mit Bezug auf den Koran, das Objekt stamme von einer Schwesterwelt der Erde. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hinter dieser letzten Schranke liegt das Paradies von Heinz-Walter Hoetter (Glauben)
"Bild" bildet von Christa Astl (Allgemein)
Die Verjüngungskur von Adalbert Nagele (Autobiografisches)